Buchloe
Gute und böse Engelchen, Saftschubsen und viel Schräges

2Bilder

Man nähert sich auch in Buchloe langsam den Höhepunkten der närrischen Zeit. Mit dem Teenie-Ball im Haus der Begegnung wurde speziell die Altersgruppe zwischen zehn und 14 Jahren angesprochen. Und wie könnte es bei einem vom Pfarrgemeinderat ausgerichteten Fest anders sein: Auffallend viele Engelchen waren dort unterwegs. Allerdings auch welche mit schwarzem Heiligenschein, die sich selbst «böse Engel» nannten. So tanzten rund 90 Kinder zu Faschingsmusik und Chart-Hits, aufgelegt von den DJs «H2O» (Franz Wassermann) und «DJ Webster» (Markus Weber). Etwas schräger und verrückter waren die Kostüme im Buchloer Stadtsaal. Hier fand die «Crazy Dress Party» des VfL vor allem zu vorgerückter Stunde riesigen Zulauf. Es gab auch dort geflügelte Engelchen, aber ein Trend war unübersehbar: Offensichtlich sieht sich so mancher gerne in der Rolle eines Ölscheichs. Ob das Folgen der Wirtschaftskrise sind? Ansonsten waren viele Gruppen-Kostümierte unterwegs, wie die komplette Crew von «German Airways» - von der «Saftschubse» bis zum Kapitän. Oder die Ski-Abteilung mit «Body in Motion» in güldenen Glamour-Kostümen.

Die Party-Band «SMS» sorgte für Stimmung. Die Showtanzgruppe «Imhofia» Untermeitingen war selbst ein wenig «crazy dressed», die VfL-Bauchtanzgruppe «Bollywood» zauberte den Herren Scheichs standesgemäßes Flair in die Halle und die VfL-Akrobatik-Gruppe sorgte für die sportliche Komponente des Abends. Nicht zu vergessen die Herren «VfL-Schnecken», die wieder um Mitternacht graziös ihre Pirouetten drehten.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019