Allgäu
Gute Idee kommt zu spät

Der Vorschlag der Freien Wähler, den Stadtbach am Schrannenplatz geöffnet zu lassen, ist grundsätzlich gut. Doch er kommt leider zu spät. Denn alle Vorbereitungen für die Umgestaltung des Platzes laufen bereits auf Hochtouren. Schließlich haben sich die Stadträte als Vertreter der Bevölkerung im März nach langer und kontroverser Debatte für die neue «Stadtbachspur» ausgesprochen. Die Gegner der «Spur» hatten genügend Zeit und Gelegenheiten, ihre Einwände und Bedenken vorzubringen.

Die Befürworter fanden im Stadtrat zwar nur eine hauchdünne Mehrheit, aber immerhin: sie hatten eine. Und das gilt es unter Demokraten zu respektieren, auch wenn es schwerfällt.

Man kann nun einwenden: Es zeichne eine lebendige kommunale Demokratie ebenso aus, dass man einen Beschluss noch einmal auf den Prüfstand bringen, dass man auf einem Holzweg auch umkehren könne. Aber irgendwann wird halt auch Planungssicherheit benötigt. Dann müssen Nägel mit Köpfen gemacht werden. Und nun ist es soweit. Es war und ist breiter öffentlicher Konsens, dass die Schrannenplatz-Umgestaltung am 10.10.2010 abgeschlossen sein soll. Das heißt: Alle Beteiligten müssen kräftig auf die Tube drücken, damit alles rechtzeitig fertig wird. Da ist es schlichtweg nicht mehr möglich, die ganze Diskussion über das Für und Wider der Stadtbachöffnung noch einmal zu eröffnen.

Dass man erst jetzt sehen könne, wie schön der offen fließende Bach am Schrannenplatz sei, sticht als Argument nicht. Das wusste man auch früher schon, wenn man von dort aus nach rechts und links in die Hirsch- und in die Obere Bachgasse geblickt hat. Dort bleibt ja auch alles beim Alten, das heißt: beim geöffneten Bach. Dieser ist an vielen weiteren Stellen ein wunderschönes Pfund, mit dem die Stadt wuchern kann. Warum sollte das nicht bald auch für die «Spur» gelten?

Seien wir also neugierig und offen für das gestalterische Wagnis, das die Stadt am Schrannenplatz eingeht, um neue Akzente zu setzen.

Standpunkt

von Manfred Jörg

mjoerg@mm-zeitung.de oder Fax (08331) 109-188

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019