Glockengeläut bayernweit

Obergünzburg | hk | Obergünzburg feierte - wie berichtet - dieser Tage die Wiedereröffnung der Pfarrkirche St. Martin nach einer mehr als zweijährigen Sanierungs- und Renovierungsphase. Anlässlich dieses Ereignisses überträgt der Bayerische Rundfunk 1. Programm am morgigen Donnerstag, 1. November (Allerheiligen), um 12 Uhr das Glockengeläut von der über 550 Jahre alten, ehemaligen Wehrkirche. Fast ebenso alt ist die große Glocke auf dem mächtigen Turm des Gotteshauses. Seit mehr als 440 Jahren ruft zumindest die über zwei Tonnen schwere Marienglocke zum Gottesdienst, kündet von Fest- und Notzeiten, läutete bei Kriegs- und Feuersnot.

Die 'Große', wie sie liebevoll von der Bevölkerung genannt wird, ist nicht nur mit der Geschichte der Kirche und des Marktes eng verbunden, sondern selbst ein Stück lebendige Obergünzburger Geschichte. Als im Jahre 1560 bei dem großen Brand im Markt der Kirchturm zum Teil innen ausbrannte, ließ die Hitze die Kirchturmglocken schmelzen. Die übrig gebliebene sogenannte Glockenspeise, die wahrscheinlich auch schon aus der Kirchweihe 1480 stammen dürfte, wurde dann zum Guss der großen Glocke verwendet, zu dem Fürstabt Georg von Grafenegg vom Kemptener Stift auch Silber beigesteuert haben soll.

Glückliche Rückkehr

Am 24. Juni 1942 mussten drei der vier Glocken für Kriegszwecke abgeliefert werden. Das sowohl künstlerisch als auch historisch wertvolle Geläut war auseinander gerissen. Im Jahre 1947 holten die Obergünzburger ihre Glocken vom Glockenlager im Hamburger Hafengelände wieder zurück ins Allgäu. Die unsachgemäße Lagerung haben zwar ihre Spuren hinterlassen, doch die Freude über die Rückkehr der Glocken war riesengroß und hat in Obergünzburg zu einem Aufbruch und Neuanfang nach einer leidvollen Zeit beigetragen.

In den folgenden Jahren wurde das Vierergeläut durch zwei neue Glocken auf sechs erweitert. Seit dieser Zeit rufen die Marienglocke, sowie die Martins-, Ulrichs-, Theresia- und Creszentiaglocke zusammen mit dem Josefsglöcklein zu den Gottesdiensten.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018