Gewalt
Gericht: Mann wird vor Ostallgäuer Kneipe von zwei Angreifern zusammengeschlagen

Was als gemütlicher Kneipenabend begann, endete für einen 54-Jährigen mit einem Rippenbruch und einer Gehirnerschütterung. Der Mann kam im November 2014 in die Notaufnahme des Klinikums in Kaufbeuren, nachdem ihn zwei Männer vor einem Lokal zusammengeschlagen hatten.

Einer der beiden Angreifer verschwand anschließend und konnte bislang nicht ermittelt werden. Ein zweiter Verdächtiger wurde vor Ort identifiziert und musste sich jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung vor dem Amtsgericht verantworten.

Hier wies der 51-Jährige jedwede Schuld weit von sich und beteuerte, er habe sich zum Zeitpunkt des Vorfalls im Lokal aufgehalten. Nachdem er vom Geschädigten und einem unabhängigen Zeugen klar belastet wurde, hatte die Richterin keinen Zweifel an seiner Schuld. Sie verurteilte ihn zu einem Jahr auf Bewährung und einer Geldauflage von 1.500 Euro. Die Entscheidung ist noch nicht rechtskräftig.

Mehr Hintergründe zu diesem Fall lesen Sie in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 26.05.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018