Jengen
Generationswechsel vollzogen

Nahezu einen Generationswechsel ergaben die Vorstandswahlen der Feuerwehr Jengen bei der sehr gut besuchten Jahresversammlung im Gasthaus Höfler. Das bisherige Führungstrio mit Vorsitzendem Martin Bucher, Stellvertreter Rudolf Magg und Manfred Pistel (Schriftführer und Kassier) hatte nicht mehr kandidiert. Zum neuen Vorsitzenden wurde Andreas Albrecht gewählt. Robert Lengger ist sein Stellvertreter. Thomas Wagner übernimmt das Doppelamt des Schriftführers und Kassenverwalters. Beisitzer sind: Florian Bersch, Norbert Hauck und Manfred Pistel. Als Kassenprüfer fungieren Herbert Böckler und Ulrich Reggel. Zur Fahnenabordnung gehören Florian Bucher (Fähnrich) sowie Herbert Böckler und Rudolf Magg als Begleiter.

110 Mitglieder gehören dem Verein an, erklärte Bucher. In seinem Bericht als Komandant über die aktive Wehr nannte Bucher 16 Einsätze, 144 Einsatzstunden, 815 Übungsstunden und sechs Funkübungen. Der Aktivenstand beträgt 37 Wehrmänner und drei Anwärter. In einer Vorschau kündigte Bucher einige Veranstaltungen an: den Ball der Vereine am 6. Februar; 2. Mai Floriansmesse in Seeg; Teilnahme mit Fußgruppe am Bezirksmusikfest in Lindenberg am 9. Mai. Der diesjährige Ausflug ist noch in der Planung. Am 9. Oktober findet in Jengen der Kreisjugend-Feuerwehrtag statt.

Bürgermeister Franz Hauck dankte allen Feuerwehrleuten für ihren Einsatz. «Die Gemeinde hat gerne die Finanzierung der neuen Ausrüstung für den Atemschutz geleistet und wird die Wehr auch weiterhin unterstützen», sagte er. Laut Atemschutzbeauftragtem Ulrich Reggel gehören der Gruppe momentan 13 Atemschutzträger an. Anfang Oktober habe auf dem Betriebsgelände von Karwendel in Buchloe eine Großübung stattgefunden. «Solche praxisnahen Einsätze sind für unsere Leute sehr förderlich», betonte Reggel.

Der Jugendgruppe gehören zurzeit sieben Mitglieder an. Jugendwart Hans Jürgen Kirschner berichtete von 240 Übungsstunden. Am Wissenstest der Jugendfeuerwehren in Waal nahmen drei Jugendliche erfolgreich teil. In seinem Grußwort stellte sich der neue Kreisbrandmeister Georg Trautwein vor. Er dankte im Namen der Inspektion den scheidenden Vorstandsmitgliedern für den geleisteten Dienst.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019