Genau 79 Liebermänner

Von Alexander Berndt | Hopfen am See 'Kleine besondere Vorkommnisse' heißt die neueste Ausstellung in der KiK-Galerie in Fachklinik Enzensberg. Und zu diesen Vorkommnissen gehört wahrscheinlich auch die Tatsache, dass der Künstler nicht etwa 80 Bilder, sondern nur 79 ausstellt. Schließlich handelt es sich um Zeichnungen des Cartoonisten Erik Liebermann. Und Karikatur steht auch für Humor. Und der Name Liebermann steht für Qualität, so dass sich so viele Besucher wie sonst selten bei ähnlichen Anlässen in der kunstbeflissenen Klinik zur Vernissage eingefunden hatten.

'Ein schmunzelndes Auge' wirft Erik Liebermann auf seine Objekte. Und das tun wohl auch die Besucher der Ausstellung, wie die Leiterin der Abteilung für Kultur und Freizeit am Enzensberg, Christine Spengler, in ihrer Einführung meinte. Unter den skurrilen Zeichnungen entdecken sie sicher das eine oder andere Bild, das sie vielleicht schon einmal in Illustrierten oder Tageszeitungen gesehen haben. Denn der 65-Jährige Erik Liebermann, der seit 2002 in Steingaden lebt, ist einer der Bekanntesten seiner Branche, bemüht sich aber nach eigenen Worten dennoch 'jeden Tag aufs Neue'. Das tut er immerhin bereits seit mehr als 30 Jahren. Und mit dem Zeichnen von Cartoons begann er deshalb, weil er 'keine Lust' gehabt habe, seinen Freunden zu schreiben, wie Spengler erklärt.

Die 'kleinen besonderen Vorkommnisse' sind zwar nicht die erste Liebermann-Schau in der Fachklinik Enzensberg. Die Ausstellung stellt trotzdem fast ein Novum dar: So zeigten die Werke des gebürtigen Münchners diesmal 'etwas ganz Heiteres, Leichtes' und stünden dafür, 'dass man nicht alles so ernst nimmt', betonte Spengler. Damit entsprächen sie in ganz besonderer Weise der Absicht der Ausstellungsveranstalter, 'mit Bildern Trost, Farbe, Heiterkeit und Lebendigkeit in die Klinik zu bringen'.

Davon konnten sich die Betrachter schließlich bei 'Fata Morgana', 'Echo', 'Hamburger', 'Urinprobe', 'Punkwart', 'An und pfirsich', 'Autopiercing' oder 'Bärendreck' und bei 71 anderen Zeichnungen von Erik Liebermann überzeugen. Alle sind für Preise zwischen 150 und 650 Euro käuflich zu erwerben.

Die Ausstellung 'Kleine besondere Vorkommnisse' in der Fachklinik Enzensberg mit Cartoons von Erik Liebermann ist noch bis zum 31. März ganztägig in der KiK-Galerie zu besichtigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019