Gemeinde möchte Teilhauptschule erhalten

Bernbeuren (jth). - Der Bernbeurener Gemeinderat setzt sich für den erhalten der Teilhauptschule vor Ort ein. Dies wurde bei der jüngsten Sitzung des Gremiums deutlich. Wie berichtet strebt das Kultusministerium an, die Teilhauptschule Bernbeuren aufgrund sinkender Schülerzahlen zu schließen. Einstimmig sprachen sich die Räte nun aus, dem Vorschlag von Bürgermeister Heimo Schmid zu folgen. Demnach sollen sich Gemeindevertreter aus Burggen, Bernbeuren und Lechbruck treffen, um eine Änderung des Schulsprengels zu diskutieren. Bürgermeister Schmid zitierte eine Schreiben des Schulamts, das die mögliche Schließung der Teilhauptschule Bernbeuren thematisiert.

Derzeit besuchen 31 Schüler - 16 Fünft- und 15 Sechstklässler - die Einrichtung am Auerberg. Um die Schülermindestzahl zu erreichen, hat die Schule heuer schon drei Kinder aus Prem 'ausgeliehen'. Schmid wies darauf hin, dass die Übertrittsquote in der vierten Klasse in Bernbeuren derzeit bei 78 Prozent - weit über dem Kreisschnitt - liegt. Das spiegle zwar die gute Arbeit der Lehrer und Schüler wider, sei jedoch für das Fortbestehen der Hauptschule ein Manko, so Schmid. Nach Angaben des Gemeindeoberhaupts 'bedauere' das Schulamt die Entscheidung, die Schule in Bernbeuren schließen zu müssen. Schmid schlug vor, sich um eine Änderung des Schulsprengels zu bemühen, um so Schülern etwa aus Lechbruck oder Burggen die Möglichkeit zu geben, in Bernbeuren unterrichtet zu werden. Diesem Vorschlag stimmten alle Räte zu. Ein Ratsmitglied wies darauf hin, dass es für die Schüler viel effektiver sei, in einer kleineren Schule unterrichtet zu werden als an einer großen Schule in Schongau oder Steingaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018