Memmingerberg
Gegner des Allgäu-Airports kritisieren Aussagen der Geschäftsführung

Für reichlich Kopfschütteln sorgte die Aussage des Allgäu Airport Geschäftsführers bei den Flughafengegnern. So hatte der Chef Ralf Schmid vor kurzem behauptet, dass der Airport voll im Plan liege. Das sieht der Verein Bürger gegen Fluglärm e.V. allerdings anders. Schmid habe behauptet er könne mit rund 300-Tausend Passagieren schwarze Zahlen schreiben. Allerdings läge die Fluggastzahl nun schon näher an der 1 Millionen Marke und die Zahlen seien immer noch rot.

Zudem verweist der Verein auf umfangreiche Ausbaumaßnahmen, die am Allgäu Airport in absehbarer Zeit getätigt werden sollen. Hier sehen die Gegner wieder eine Finanzierung von Seiten des Freistaats Bayern oder der umliegenden Landkreise.

Der Verein hatte schon zu Beginn des Allgäu Airports eine Beteiligung des Unterallgäus an diesem Unternehmen verhindern können.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019