Lindenberg
Geburtenstation schließt ihre Türen

Im Westallgäu geht heute eine Ära zu Ende. Nach dem heutigen Tag schließt die Geburtsstation im Lindenberger Krankenhaus ihre Pforten. Kinder werden dann regulär nur noch in der Kreisstadt Lindau auf die Welt kommen. Die Hebammen aus Lindenberg wollen aber weiter für Eltern und junge Familien da sein. Eine enge Zusammenarbeit mit der LindauerAsklepios- Klinik ist angedacht. Genau dorthin wird die Entbindungsstation verlegt - ein Kreißsaal steht den Westallgäuer Frauen dort in Zukunft zur Verfügung. Sollte es zu Doppelbelegungen kommen, gibt es zudem noch zwei weitere.

Selbst die Lindenberger Frauenärztin Edeltraud Fink wird auf Wunsch die Entbindung in Lindau vornehmen. Auch ein ganz besonderer Service soll erhalten bleiben: eine einzige Hebamme betreut eine Geburt - es gab und gibt keinen Schichtwechsel. Dadurch begegnet eine Gebärende im Kreißsaal auch weiterhin vertrauten Menschen bei Hebammen und Ärzten.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018