Kaufbeuren
Gala-Absage: «Kommunikation schief gelaufen»

Nicht begeistert zeigte sich Wolfgang Groß (Chef der mit involvierten Kaufbeurer Hilfsorganisation Humedica) darüber, dass die Gala zum Projekt «Wir helfen Afrika» vor einer Woche abgesagt wurde (wir berichteten). Diese hätte am vergangenen Donnerstag im Stadtsaal stattfinden sollen. Rudolf Schnippe, Stadtkoordinator des Projektes, hatte die Gala in Absprache mit Oberbürgermeister Stefan Bosse abgesagt, weil zu wenig Karten im Vorverkauf abgesetzt wurden. Groß erfuhr von der Sache erst, nachdem er von einer Reise in den Iran zurückgekehrt war.

«Ich bin der Meinung, man hätte die Gala trotzdem veranstalten sollen», so Groß gegenüber der AZ. Prominente Gäste - wie ZDF-Moderator Rolf Töpperwien - mussten wieder ausgeladen werden. Groß ist der Meinung, dass noch weitere Karten hätten verkauft werden können. Noch freie Plätze hätte Humedica gern für verdiente ehrenamtliche Mitarbeiter der Organisation geordert. «Bei der Kommunikation ist etwas schief gegangen - auf beiden Seiten», so Groß. Nun werde überlegt, die Gala vielleicht 2010 nachzuholen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019