Füssen
Füssen verdient gut mit Grundstücken

Ordentlich verdient hat die Stadt Füssen im vergangenen Jahr mit Grundstücksgeschäften: So sei es gelungen, in Baugebieten Flächen für knapp eine Million Euro zu verkaufen, sagte Bürgermeister Paul Iacob beim Neujahrsessen des Stadtrates. Dazu kamen weitere Grundstücke, die nicht als Baugebiete ausgewiesen waren: Hier habe die Stadt rund 2,2 Millionen Euro eingenommen.

Hierzu zählt unter anderem das Hallenbad-Gelände, auf dem eine Wohnbebauung realisiert werden soll. Auch habe man wichtige Flächen für die Stadtentwicklung erworben, insgesamt 25000 Quadratmeter für über 700000 Euro. Allerdings wird man heuer und im kommenden Jahr streng haushalten müssen, kündigte der Rathaus-Chef an: Die Stadt müsse mit erheblichen Steuerausfällen rechnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019