Marktoberdorf / Ostallgäu
Füssen, Thalhofen und Ebenhofen in Finalrunde

Mit dem FC Füssen, dem FC Thalhofen und dem FC Ebenhofen lösten die ersten drei Mannschaften das Ticket zum Endturnier um die Ostallgäuer Hallenfußballmeisterschaft. Es wird am 24. Januar in der Sporthalle in Neugablonz ausgetragen. Spannung war in allen drei Gruppen angesagt, und es war jeweils eine knappe Entscheidung, bis der Sieger feststand.

Hartnäckiger Konkurrent

In Gruppe 4 setzte sich zwar mit dem hohen Favoriten FC Füssen die spielerisch stärkste Mannschaft durch, doch der SV Eggenthal war ein hartnäckiger Kontrahent und hielt ausgezeichnet mit.

Die Resultate: FC Füssen - TSV Bertoldshofen 8:1, TSV Leuterschach - SV Eggenthal 1:2, Türk Spor Marktoberdorf - FC Füssen 0:2, TSV Bertoldshofen - TSV Leuterschach 4:3, SV Eggenthal - Türk Spor Marktoberdorf 3:3, FC Füssen - TSV Leuterschach 7:0, TSV Bertoldshofen - SV Eggenthal 0:2, TSV Leuterschach - Türk Spor Marktoberdorf 1:4, SV Eggenthal - FC Füssen 2:2, Türk Spor Marktoberdorf 10:0.

Gipfeltreffen gleich zu Beginn

In Gruppe 5 trafen schon im ersten Spiel die als Favoriten gehandelten Teams des FC Thalhofen und des SV Wald aufeinander. Niemand konnte ahnen, dass dieses Ergebnis am Ende die Endplatzierung entscheiden sollte. Der FC Thalhofen hatte nämlich bei Punktgleichheit mit Wald durch den Sieg im direkten Vergleich die Nase vorn.

Die Partien: FC Thalhofen - SV Wald 2:1, SSV Wertach - SV Rieden a.F. 2:4, TSV Schwangau - FC Thalhofen 0:1, SV Wald - SSV Wertach 5:1, SV Rieden a.F. - TSC Schwangau 1:0, FC Thalhofen - SSV Wertach 2:3, SV Wald - Rieden a.F. 3:2, SSV Wertach - TSV Schwangau 0:1, SV Rieden a.F. - FC Thalhofen 0:2, TSV Schwangau - SV Wald 3:4.

Hinter den Erwartungen

In der abschließenden Gruppe 6 blieben die Leistungen doch teilweise hinter den Erwartungen zurück. Die junge spiel- und lauffreudige Formation des FC Ebenhofen landete verdient auf Rang eins.

Die Ergebnisse: TSV Marktoberdorf 2 - FC Ebenhofen 4:5, FC Nesselwang - Türk Gücü Füssen 3:0, FSV Marktoberdorf - TSV Marktoberdorf 2 0:1, FC Ebenhofen - FC Nesselwäng 0:3, Türk Gücü Füssen - FSV Marktoberdorf 1:1, TSV Marktoberdorf 2 - FC Nesselwang 4:0, FC Ebenhofen - Türk Gücü Füssen 4:0, FC Nesselwang - FSV Marktoberdorf 2:3, Türk Gücü Füssen - TSV Marktoberdorf 2 2:2, FSV Marktoberdorf - FC Ebenhofen 1:3.

Keine Schwierigkeiten hatten die Unparteiischen Manfred Bächler (TSV Friesenried), Sebastian Schlaffer (SpVgg Kaufbeuren) Tobias Schlaffer (SpVgg Kaufbeuren) Stefan Holzheu (TSV Leuterschach) und Dimitrios Dimitrakopoulos (TSV Oberbeuren) während des gesamten Turniers. Es war unter der Regie des FSV Marktoberdorf in der Dreifachturnhalle ausgetragen worden. Dabei sorgte die Rundumbande wieder für flotte Partien.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019