Für die Senioren liest er täglich die Morgenmesse

Waltenhofen (sb). - Bei seiner Jahrhundert-Feier 2003 wollte die Schar der Gratulanten kein Ende nehmen. Heuer wurde der Ehrentag dagegen wieder im kleineren Rahmen begangen: Bei guter Gesundheit feierte Ehrendekan und Geistlicher Rat Karl Nold im Waltenhofener Seniorenzentrum seinen 101. Geburtstag. Im Seniorenzentrum, wo der betagte Priester seit 14 Monaten wohnt, besuchten etliche Bekannte und Freunde das noch immer äußerst rüstige Geburtstagskind. Bürgermeister Robert Wegscheider und Vize-Landrätin Ulrike Müller überbrachten Geschenke, verbunden mit den besten Wünschen von Gemeinde, Landkreis und Freistaat. Der nimmermüde Seelsorger ist selbst im hohen Alter noch zu einem Späßchen aufgelegt. 'Mich hat der Vater im Himmel offenbar besonders lieb', verriet er den prominenten Gratulanten. 'Jeden Tag lese ich in der Kapelle des Seniorenheims eine heilige Messe', so der Jubilar weiter. 'Wir sind froh, dass unser ältester Bürger und zugleich Ehrenbürger der Gemeinde noch jeden Tag seine Messe abhalten kann', stellte Rathauschef Wegscheider erfreut fest. 'Er war immer ein geselliger Mensch, das stellt er an seinem 101. Geburtstag erneut unter Beweis', resümierte der Bürgermeister. Wegscheider hat zu dem beliebten Seelsorger eine besondere Verbindung: Unter diesem diente er in den 50er-Jahren für längere Zeit als Ministrant. Vize-Landrätin Ulrike Müller war überrascht, welch geistige Frische das Geburtstagskind an den Tag legte. Mit Blumen übermittelte sie 'die besten Glück- und Segenswünsche von Seiten des Landrates und des Landkreises'.

Seelsorger und 'Bau-Manager' Der 101-jährige Karl Nold stammt aus Bergatreute bei Weingarten. Im Jahre 1929 feierte er die Primiz in seinem Heimatort. Von 1946 bis 1972 war er als Seelsorger in Waltenhofen tätig. Danach ging er in die neue Pfarrei Hegge. Dort fungierte er nicht nur als verdienstvoller Seelsorger, er war während der Errichtung eines neuen Gotteshauses zugleich auch als 'Bau-Manager' im Einsatz. Noch in diesem Jahr feiert Ehrendekan Karl Nold sein 75-jähriges Priesterjubiläum. Ob er dieses seltene Fest in Waltenhofen oder in seinem Geburtsort Bergatreute feiern wird, ist noch nicht entschieden.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019