Kempten
Frühlingsgefühle mitten im Herbst

2Bilder

Straßencafé statt Wärmflasche, Frühlingsgefühle statt Herbststimmung: Mit durchschnittlich sieben Grad war der November deutlich zu warm - nämlich um 4,6 Grad. An zwei Tagen kletterte das Quecksilber sogar auf 20 Grad. Nur an vier Tagen gab es Frost - minus ein Grad war die niedrigste Temperatur des Monats.

Und sonst? Sonst kamen Niederschlägen an 17 Tagen 86 Liter pro Quadratmeter herunter. Somit war der November etwas zu trocken. Reif und verdunstender Tau dagegen gab es im Herbstmonat November häufiger. Auffällig war der häufige Föhn. Finstere Föhnwolken am 29. November wiesen beispielsweise schon auf die kommenden Schneefälle hin. Und tatsächlich bildete sich am letzten Novemberabend eine dünne Schneedecke (zwei Zentimeter). Mittlerweile hat also der Dezember Einzug gehalten. In den vergangenen zehn Jahren fiel dieser Monat fünfmal zu warm aus. 90 Liter pro Quadratmeter an 16 Tagen mit Niederschlag gelten als normal. An durchschnittlich zwölf Tagen fällt Schnee.

50 Zentimeter Schnee

Im Jahre 2001 wurde eine Schneehöhe von 50 Zentimetern gemessen. Die Temperaturen können sich zwischen minus 30 Grad und plus 20 Grad Celsius bewegen.

Zum Schluss noch einige bekannte Wetterregeln:

l Wie der Dezember pfeift, so tanzt der Juni.

l Kalter Dezember und fruchtbar Jahr sind vereinigt immerdar.

l Taut im Dezember das Eis schon auf, so gibts wetterwendschen Wetterlauf.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019