Allgäu
Freie Wähler wollen sich stärker für Kommunen einsetzen

Die Freien Wähler um die Allgäuer Vertreter Leopold Herz und Ulrike Müller möchten sich zukünftig noch stärker auf die regionalen Kommunen konzentrieren. Das haben die Freien Wähler bei ihrer Klausurtagung beschlossen. Zwar sei den Politikern die prekäre Haushaltslage des Freistaats bewusst, dennoch dürfe die Zukunft von Bayern nicht kaputtgespart werden. Ulrike Müller aus Missen-Wilhams gab bekannt, dass sechs Schwerpunktthemen festgelegt wurden, über welche die Freien Wähler mit der Staatsregierung verhandeln wollten. Durch eine Erhöhung des Kommunalanteil am Steuerverbund soll dem Einbruch der Gewerbesteuer entgegengewirkt werden, so Leopold Herz aus Wertach.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019