Bockbierfeste
Flüssiges bricht Fasten nicht

Bereits der griechische Arzt Hippokrates, der 460–375 vor Christus lebte, soll für das Fasten geworben haben. Aber schon lange vor ihm haben Menschen immer wieder bewusst auf Nahrung verzichtet. Ins Christentum fand das Fasten beziehungsweise die Fastenzeit im zweiten Jahrhundert Einzug. Zunächst dauerte sie nur zwei Tage (vor Ostern). Später wurde die Fastenzeit dann auf die Karwoche ausgedehnt. Bis Anfang des fünften Jahrhunderts hatte sich schließlich flächendeckend die vierzigtägige Fastenzeit durchgesetzt. Das soll an die ebenso lange Reise Jesu durch die Wüste erinnern.

Heute verzichten viele Christen nicht nur auf Essen, Süßigkeiten oder Alkohol, sondern auch auf ihr Smartphone oder das Fernsehen. Selbst Menschen, die keiner Glaubensgemeinschaft angehören, üben sich in Verzicht.

Doch noch einmal zurück in die Vergangenheit – genauer gesagt ins Mittelalter. Bayerischen Mönchen war es damals während der Fastenzeit nur erlaubt, sich mit flüssiger Nahrung für Gebet und Arbeit zu stärken. So begannen sie der Legende nach, ein eigens für die Fastenzeit abgestimmtes Bier zu brauen: Der kräftige, untergärige Trunk sättigte hervorragend, schmeckte vorzüglich und war vitamin- und mineralstoffreich. Bis zu fünf Krüge haben sie angeblich pro Tag davon getrunken

Der Brauch der Fastenbiere wird auch heute noch gepflegt. Allerdings stammen die meisten heute nicht mehr aus Klöstern, sondern aus weltlichen Brauereien.

Kosten kann man die besonderen (und besonders alkoholhaltigen) Biere unter anderem auf den verschiedenen Bockbierfesten, die in diesen Wochen in Kempten und Umgebung stattfinden – hier eine Auswahl an Terminen (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

Freitag, 9. März, 20 Uhr, Landgasthof 'Alte Säge' in Ermengerst.

Samstag, 10. März, 19 Uhr, Brauereigaststätte 'Zum Stift' in Kempten; 19.30 Uhr, großer Saal der Pizzeria Etna in Dietmannsried; 20 Uhr, Alte Post in Kimratshofen, Kreuzsaal in Hellengerst und Gasthof Hirsch in Krugzell.

Mittwoch, 14. März, 14.30 Uhr, Seniorenheim St. Vincenz in Seltmans.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018