Finanzamt an der Kette

Kempten | sf | Wer am Mittwochnachmittag am Finanzamt vorbeikam, musste wohl zweimal hinschauen: Eine schwere Eisenkette samt Schloss hielt die Tür zu. Rechneten die Finanzbeamten mit einem Anschlag?

'Nein, nein', lachte Amtsleiter Michael Aicham auf die Anfrage der AZ. Die neue Öffnungs- und Schließanlage sei wegen eines technischen Defekts außer Betrieb gewesen und die Tür ließ sich nicht absperren. Bis der Reparaturdienst eintraf, verriegelte der Hausmeister den Eingang mit der Kette. Denn das Amt war zu dieser Zeit schon für den Publikumsverkehr geschlossen. Der Schaden wurde noch am gleichen Tag behoben.

Wenn sie funktioniert, ist die neue Öffnungsanlage aber 'eine tolle Sache', freut sich Aicham. Denn die schwere Eingangstür war zuvor für Menschen mit einem Handicap ein arges Hindernis. Jetzt schwingt die Tür behindertengerecht von selbst auf, wenn man darauf zugeht.

Auch sonst ist das Finanzamt - was die Gesundheit betrifft - auf dem neuesten Stand. Seit kurzem gibt es dort einen Defibrillator zur Wiederbelebung nach Herzstillstand. 'Außerdem haben unsere Mitarbeiter einen Erste-Hilfe-Kurs absolviert', erklärt Aicham.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019