Marktoberdorf
Filmburg ausgezeichnet

Anlässlich der Vergabe der Bayerischen Kinoprogrammpreise in Neumarkt (Oberpfalz) erhielt Monika Schubert eine Auszeichnung der Bayerischen Staatsregierung durch den FilmFernsehfonds (FFF) Bayern. Schubert betreibt das Theaterkino Filmburg in Marktoberdorf. Ausgezeichnet wurden sie und ihr «Wir-Team» zum wiederholten Male für ein qualitativ herausragendes Jahresfilmangebot in der Filmburg. In seiner Ansprache würdigte der FFF-Aufsichtsratsvorsitzende, Staatskanzleichef Siegfried Schneider, das Engagement der vielen kleinen und mittleren Filmtheaterbetreiber in Bayern, die ein anspruchsvolles Filmangebot abseits des Mainstreams anbieten.

Vom Preis motiviert bietet die Filmburg sogleich auch einige weitere Neuerungen an. Während der Weihnachtsferien werden Filme gezeigt, die für die ganze Familie ein Spaß sein sollen. Im Februar startet eine neue Reihe unter dem Titel «Kunst im Kino». Im Mittelpunkt stehen Filme, die sich mit bekannten Künstlern beschäftigen. Diese Aktion startet in Zusammenarbeit mit dem Marktoberdorfer Künstlerhaus. Zum Festival Musica Sacra an Pfingsten plant Monika Schubert wieder ein Programm zum Thema Weltreligionen und Ende April findet erneut ein Kinderkinofest statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019