FCK-Trainer: Eine gute Vorstellung abliefern

Kempten (mh). - Zwei Spieltage stehen in der Fußball-Landesliga Süd noch aus: Der FC Kempten (11. Platz/48 Punkte) hat dabei die Möglichkeit, sich in der Endtabelle zwischen Platz fünf und Rang 14 zu platzieren. Sollte heute, Samstag um 15 Uhr, im letzten Heimspiel gegen den TSV Rain/Lech (7./51) Saisonsieg Nummer 14 gelingen, würden die Illerstädter punktemäßig zu den Gästen aufschließen. Sie wären damit etwas näher am selbst gesetzten Saisonziel ('vorne mitspielen'). Als Trainer Walter Auerbacher vor zwei Monaten die Nachfolge von Klaus Felder antrat, hatte er sich einen 'einstelligen Platz' zum Ziel gesetzt. Diese Option kann der Interimscoach durchaus noch erfüllen. Dazu allerdings sollte er aus den letzten zwei Begegnungen (in einer Woche beim Absteiger FC Königsbrunn) noch mindestens einen 'Dreier' verbuchen. Gegen den TSV Rain wird Auerbacher zum dritten Male in Serie seine Anfangself unverändert lassen. Bei dieser jungen Stammformation (21,6 Jahre) wechselten bisher Licht und Schatten: In Ingolstadt (1:1) überzeugte die junge Truppe vor allem in der Defensive - vor einer Woche in Starnberg (1:4) glich die Abwehr zeitweise 'einem Hühnerhaufen'. Bleibt abzuwarten, in welcher Verfassung sich die FCK-Youngsters heute gegen Rain befinden. 'Wir wollen eine gute Vorstellung abliefern' verspricht Auerbacher. Er erwartet, dass seine Spieler gegen die auswärtsstarken Gäste ein 'achtbares Ergebnis' erzielen. Gut besetzt ist die Kemptener Auswechselbank, denn mit Markus Rauh, Alexander Wolf und wahrscheinlich auch Alex Sauer sind absolute Leistungsträger 'in Reserve'. Für die Defensive steht Michael Pfeiffer als Alternative bereit.

Vorrundensieg wiederholen Der TSV Rain/Lech hat eine starke Rückrunde hingelegt. Er ist auswärts seit dem 13. März (2:4-Niederlage beim SV Heimstetten) unbesiegt. Ein Vorteil für die Hausherren könnte sein, dass den Lechrainern im offensiven Mittelfeld Denis Dinulovic fehlt, der vor einer Woche beim 4:2-Heimerfolg gegen den TSV Schwabmünchen mit 'Rot' vom Platz musste. In der Vorrunde gewann der FC Kempten mit 2:1. Vielleicht ist ja der TSV Rain nach Pipinsried, Bubesheim und Schwabmünchen der vierte Liga-Konkurrent, gegen den die Illerstädter zweimal gewinnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018