Kaufbeuren
«Fatale Umstände» bei tödlichem Unfall

Sie waren Anfang März zu Fuß auf dem Weg von Kaufbeuren zu einem Konzert in der Karthalle, als ein junger Mann aus der sechsköpfigen Gruppe auf der Mauerstettener Straße etwa 200 Meter hinter dem Ortsschild im Dunkeln von einem Auto erfasst wurde. Der 18-Jährige wurde so schwer verletzt, dass er drei Tage später starb. Der Unfallfahrer, ein 25-Jähriger aus dem Raum Augsburg, erhielt einen Strafbefehl wegen fahrlässiger Tötung, der auf 5600 Euro Geldstrafe und ein dreimonatiges Fahrverbot lautete. Dagegen legte der junge Mann Einspruch ein. Dass das Verfahren jetzt gegen 5000 Euro Geldbuße eingestellt wurde, lag an den besonderen Umständen des Unfalls, die der Gutachter vor dem Amtsgericht als «fatal» bezeichnete.

Der Sachverständige verwies insbesondere auf die problematischen Sicht- und Kontrastverhältnisse auf der an dieser Stelle nicht geschwindigkeitsbeschränkten Mauerstettener Straße. Das dunkel gekleidete Unfallopfer, das etwa einen Meter vom Fahrbahnrand entfernt auf der Straße lief, sei vor dem ebenfalls dunklen Hintergrund nur schwer zu erkennen gewesen. Der Autofahrer, der damals laut Gutachten mit 87 bis 92 Stundenkilometern unterwegs war, hatte den Fußgänger nach eigenen Angaben erst im Moment der Kollision bemerkt. Diese subjektive Wahrnehmung war für den Gutachter durchaus nachvollziehbar. Zur Frage der Vermeidbarkeit des Unfalls durch ein Ausweichmanöver erklärte der Gutachter: «Mit 52 Stundenkilometern wäre es noch gegangen.

» Der Nebenklage-Anwalt, der die Familie des Unfallopfers vor Gericht vertrat, hielt dem Angeklagten vor, dass er seine Geschwindigkeit den schlechten Sichtverhältnissen hätte anpassen müssen. Weil sich der junge Mann mit Erklärungen sichtlich schwer tat, machte sein Verteidiger für ihn deutlich, dass auch der 25-Jährige «unglaublich schwer am Geschehen trägt.» Sein Mandant sei nach dem Unfall vier Wochen lang in einer psychiatrischen Klinik behandelt worden und auch heute noch in ambulanter Therapie. Aufgrund der besonderen Umstände des Unfalls waren schließlich alle Verfahrensbeteiligten mit einer Einstellung gegen eine deutliche Geldauflage einverstanden.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018