Fabian Baur ist bester Torhüter

Stiefenhofen | bes | Über einen starken Auftritt der eigenen Jugend freute sich Florian Kirchmann, Fußball-Abteilungsleiter des TSV Stiefenhofen, beim 8. Jugendhallencup, den der Westallgäuer Verein in der Sporthalle Kalzhofen (Oberstaufen) ausgetragen hat: Die E-Junioren holten sich durch einen 2:0-Finalsieg gegen den TSV Oberstaufen den Titel. Zudem wurde Keeper Fabian Baur zum 'Torwart des Turniers' gekürt. Auch die C-Junioren spielten sich in einer starken Konkurrenz bis ins Endspiel vor. Das gute Gesamtergebnis des Ausrichters komplettierten die B-Junioren mit Rang 4.

'Es war ein gelungenes Hallenturnier, das an allen drei Tagen sehr fair abgelaufen ist. 2009 gibt es auf alle Fälle wieder eine Auflage', so Kirchmann. Insgesamt bekamen die Zuschauer 425 Treffer zu sehen.

Doch nicht nur die Stiefenhofener hatten Grund zum Feiern. Auch die anderen Westallgäuer Vertreter zeigten sich von ihrer starken Seite: Der FV Rot-Weiß Weiler trat bei den C-Junioren sehr souverän auf und holte sich letztlich wenig überraschend mit einem 4:0-Erfolg gegen Stiefenhofen den Turniersieg. Auch bei den D-Junioren ließen die Rot-Weißen ihr Können aufblitzen, doch in dieser Altersklasse war der SSV Ulm 1846 doch zu stark. Die 'Spatzen', welche mit ihrer kompletten ersten Garte antraten, gewannen das Finale mit 1:0.

Ebenfalls knapp am Titel vorbei schrammte der TSV Heimenkirch mit seinen B-Junioren. Erst im Finale konnten die Westallgäuer vom FV Olympia Laupheim gestoppt werden, welcher knapp mit 1:0 gewann. Den dritten Platz sicherte sich der FV Rot-Weiß Weiler mit einem 5:0 gegen den Gastgeber.

Eine reine Oberallgäuer Angelegenheit war das Endspiel bei den F-Junioren. Der TSV Oberstaufen besiegte den FC Immenstadt 07 mit 1:0. Bester Westallgäuer Vertreter war der SV Maierhöfen-Grünenbach, welcher Platz 3 belegte.

'Alle Teams haben sich voll reingehängt', freute sich Kirchmann, der als Mitorganisator bereits im Vorfeld alle Hände voll zu tun hatte. Belohnt wurden die Nachwuchskicker für ihren Eifer natürlich auch: Traditionell gibt es beim Stiefenhofener Hallencup keine Pokale, sondern Sachpreise wie Fußbälle, Sporttasche, T-Shirts oder Spaßbad-Freikarten.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019