Allgäu
EU greift Allgäuer Milchbauern unter die Arme

Die Allgäuer Milchbauern können aufatmen. Sie und ihre europäischen Kollegen bekommen finanzielle Hilfe aus Brüssel. Dort haben sich die politischen Vertreter der einzelnen Länder auf ein 300 Millionen Euro- Hilfspaket geeinigt. Dieses ist im EU- Haushalt verankert. 300 Millionen Euro zur zusätzlichen Unterstützung der Milchbauern, von der auch das Allgäu profitieren soll. Das gibt der Europaabgeordnete der Region, Markus Färber bekannt. 'Mit der Hilfe setzt das Europäische Parlament ein starkes Signal, dass es die Milchbauern in der schwierigen Marktsituation nicht im Stich lässt', so Färber wörtlich.

Das Geld soll unter anderem in die Vermarktung und den Verkauf von Milch und Milchprodukten fließen. Zusätzlich will im kommenden Haushalt das Europäische Parlament auch den Ausbau von schnellen Internet-Datenleitungen auf dem Land vorantreiben. Dazu genehmigten die Abgeordneten 420 Millionen Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019