Buchloe
Es kehrt wieder Leben in leer stehende Geschäfte ein

Drei relativ große Ladengeschäfte an exponierter Stelle in der Buchloer Bahnhofstraße stehen schon mehr oder weniger lange leer: der ehemalige Baywa-Gartenmarkt, Woolworth und Herrenmoden Böck. In den kommenden Wochen und Monaten wird vermutlich zumindest in zwei der drei Häuser wieder Leben einkehren.

Herrenmoden Böck: Ende des Jahres schloss Inhaber Franz Seitz das Herrenbekleidungshaus Böck. 73 Jahre hatte das Geschäft die Buchloer Bahnhofstraße geprägt. Vermutlich ab Anfang März wird auf den rund 190 Quadratmetern Verkaufsfläche in der Bahnhofstraße 45 Damenbekleidung drei bekannter Marken angeboten.

Das Modehaus Stammel mietet die Räume der Familie Seitz an und betreibt im Auftrag der Firma CBR Companies das Geschäft (siehe Infokasten). «Auch an Kleinstadt-Standorten möchten Frauen gut gekleidet sein, aber sie möchten für ihren Einkauf nicht immer in die nächste größere Stadt fahren müssen», ist Kai Zollenkopf, Markensprecher des Store-Konzeptes CBR Companies, überzeugt.

Zwei neue Mitarbeiter sollen eingestellt werden, erklärt Seniorchef Hubert Stammel gegenüber der BZ. Er sei froh, dass nicht ein weiteres Geschäft in der Bahnhofstraße länger leer steht.

Woolworth: Im April 2009 hatte Woolworth Deutschland Insolvenz angemeldet. Fünf Monate später - Mitte September - schloss die Buchloer Woolworth-Filiale nach knapp 20 Jahren in der Bahnhofstraße 39. Franz Tahedl, Inhaber der gleichnamigen Immobilienfirma, geht davon aus, dass «spätestens im Frühjahr wieder Leben in die Geschäftsräume einkehren wird». Derzeit laufen Verhandlungen mit ein paar Interessenten. Allerdings könne er noch keine konkreten Angaben machen, «solange die Verträge nicht unterschrieben sind».

Baywa-Gartencenter: Wie lange die rund 800 Quadratmeter Verkaufsfläche des ehemaligen Baywa-Gartenmarktes in der Bahnhofstraße 36 noch ungenutzt bleiben, ist momentan noch unklar.

«Wir stehen mit potenziellen Interessenten in Kontakt. Es gibt derzeit aber nichts Konkretes zu vermelden», erklärt Maria Crusius von der Baywa-Pressestelle in München auf Anfrage. Mitte 2007 war der Gartenmarkt geschlossen worden. Ein Jahr später hatte es geheißen, dass der Lebensmitteldiscounter Plus in den Räumen einzieht. Dieser hatte sich allerdings nach internen Umstrukturierungen etwa einen Monat vor der geplanten Eröffnung zurückgezogen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019