Memmingen
Es fehlte der Biss

Dorfen ist - und bleibt wohl auch - der Angstgegner der Memminger Indians: Auch das zweite Aufeinandertreffen in dieser Saison verlor der ECDC mit 4:2. Zudem schieden Daniel Pfeiffer und Andreas Börner verletzt aus.

Zu Beginn erspielten sich die Indians zwar zahlreiche Chancen und Börner gelang im ersten Powerplay aus kurzer Distanz das 1:0 - doch die Gäste lauerten aus der Defensive heraus auf ihre Kontermöglichkeiten. Es folgte der Ausgleich durch Alexander Koß. In der 17. Minute vergaben die Hausherren eine gute Chance, besser machte es wenige Sekunden später Mike Dolezal. Er täuschte einen Pass zu Manfred Jorde an, schoss aber dann doch aufs Tor und traf durch die Hosenträger von Dorfens Torhüter Marc-Anthony Franco zur 2:1-Führung. Mit diesem knappen Vorsprung ging es in die erste Pause.

Viele individuelle Fehler

Der zweite Abschnitt sollte der spielentscheidende Part in dieser Begegnung werden. Statt den Gegner in die Knie zu zwingen, verhalfen ihm viele individuelle Fehler und der fehlende Biss der Indians vor dem Tor zur Stärke. Beste Chancen wurden nicht genutzt, auch nicht, als der ECDC mehrfach zwei Mann mehr auf dem Eis hatte. Die Gäste dagegen erspielten sich durch vergleichsweise einfaches Eishockey beste Chancen. Innerhalb von sieben Minuten schafften sie es dann, die Partie zu drehen und machten durch zum Teil krasse Abwehrfehler des ECDC aus einem 1:2 Rückstand eine 4:2-Führung. Der starke Patrice Dlugos traf in der 29. und 35. Minute. Nur 52 Sekunden später konnte auch Alexander Koß seinen zweiten Treffer zum 4:2 für Dorfen verbuchen.

Sturm überwindet Torhüter nicht

Wirklich Zählbares sprang für die Memminger im letzten Abschnitt nicht mehr heraus. Entweder trafen sie den Pfosten oder Franco wurde zur unüberwindbaren Hürde für den ECDC-Sturm. So blieb es bei der dritten Heimniederlage in Folge. Bleibt zu hoffen, dass sich das Indians-Lazarett bald wieder lichtet, sich die Mannschaft von der aktuellen Flaute bald erholt und dann das enorm wichtige Powerplay wieder mit mehr Kreativität gestaltet.

(Das Ergebnis des Sonntags-Heimspiels gegen Höchstadt war bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt. Das Ergebnis finden Sie im überregionalen Sportteil.)

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018