Erst aufs Klo, dann in die Küche

Kempten(p). In der Zelle endete ein morgendlicher Spaziergang für einen wohnsitzlosen Mann. Ein Wirt stellte ihn früh am Morgen in seiner Gaststätte, als der 49-Jährige sich dort mit einem Brathähnchen und leeren Getränkekisten davon machen wollte. Der Mann hatte die Nacht bei einem Bekannten verbracht. Als er gegen 6 Uhr aufwachte, ging er in der Stadt spazieren. Dabei kam er auch an einer Gaststätte in der Lindauer Straße vorbei, die er von früheren Besuchen kannte. Weil, so die Kripo, den Wohnsitzlosen ein dringendes Bedürfnis drückte, ging er durch eine offen stehende Tür der Gaststätte, um die Toilette aufzusuchen. Danach suchte der Hungrige in der Küche nach Essbarem und fand ein gebratenes Hähnchen und zwei Brotscheiben.

Fleischermesser und Kisten Die Nahrungsmittel verstaute der Mann in einer Plastiktüte. Um das Hähnchen zerteilen zu können, entwendete er zudem ein Fleischermesser. Da die Gelegenheit gerade günstig war, ging er auch noch in den Keller und stahl zwei leere Getränkekisten, die er einlösen wollte. Beim Verlassen der Gaststätte stellte der Wirt den Eindringling, worauf dieser zu fliehen versuchte. Der Wirt verfolgte den Flüchtenden, konnte ihn festhalten und einer schnell am Tatort eintreffenden Polizeistreife übergeben. Der Dieb wurde dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018