ERC-Cracks wollen Chance nutzen

Sonthofen (wb). Nachdem sich der ERC Sonthofen 1999 am letzten Wochenende mit der Niederlage in Dorfen fast selbst aus dem Rennen um Platz acht in der Eishockey-Bayernliga warf, gilt es an den beiden letzten Spieltagen der Vorrunde die letzte Chance auf die Play-Offs zu wahren. Dazu sind zwei Siege heute beim Augsburger EV und am Sonntag im Heimspiel gegen Tabellenführer Rosenheim nötig. Gleichzeitig müssen die vor der Köcheler-Truppe rangierenden Dorfener und die Burgkirchener wenigstens ein Spiel verlieren. Die Voraussetzungen für Platz acht sind deshalb denkbar ungünstig. Die endgültige Entscheidung fällt am Sonntag um 18 Uhr im Sonthofer Eisstadion gegen die Star Bulls aus Rosenheim. Der heutige Gegner des ERC 99 ist der Augsburger EV. Anpfiff der Begegnung ist um 19.30 Uhr. Zuletzt sind die Augsburger etwas ins Straucheln geraten und konnten ihre Anfangserfolge nicht mehr bestätigen. Sonthofen darf sich aber keineswegs von dem Tabellenplatz der Jungpanther blenden lassen.

Die Truppe ist jung und hungrig und wird den ERC?lern alles abverlangen. Das hat der ERC 99 bereits im Hinspiel gemerkt, als man sich im Heimspiel mit 2:2 trennte. Trainer Juri Buzas und Co-Trainer Roman Tomiska verfügen über insgesamt 25 Spieler, von denen einige noch im Juniorenalter sind, die allesamt in Richtung DEL schielen und von daher alles tun, um im Blickfeld der Panther zu bleiben. Die Star Bulls aus Rosenheim sind unangefochtener Spitzenreiter der Bayernliga. 189:56 Tore und 51:5 Punkte sprechen eine deutliche Sprache. Torhüter Oliver Häusler kam vom Tu S Geretsried und hat bislang am wenigsten in der Liga hinter sich greifen müssen. Unter den ersten zehn der Scorerliste findet man trotz der hohen Anzahl geschossener Tore mit Andreas Schneider nur einen Rosenheimer, was für die Sturmfähigkeiten der Star Bulls spricht. Trainer Ron Chyzowski ist auf dem besten Wege, das Vereinsziel Aufstieg in die Oberliga zu verwirklichen. Mit einem Zuschauerschnitt von über 1100 Besuchern ist Rosenheim längst oberligareif. Auf den ERC 99 wartet daher am Sonntag ein ganz schwerer Gegner. Aber warum soll den Sonthofern nicht auch ein Überraschungscoup wie den Ottobrunnern gelingen, die den Rosenheimern ein 1:1 abringen konnten? Bange machen gilt nicht und immerhin tut sich für den ERC 99 eine allerletzte winzige Chance für die Teilnahme an den Play-Offs auf. Ansonsten muss sich der ERC mit den Play-Downs zufrieden geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018