Memmingen
«Er ist jetzt auf dem neuesten Stand»

Der Ebertringtunnel in Memmingen ist jetzt nach einer umfangreichen Sanierung wieder für den Verkehr freigegeben worden. Insgesamt 1,6 Millionen Euro kosteten die Baumaßnahmen, die den Tunnel laut Ulrich Bosch vom Staatlichen Straßenbauamt in Kempten sicherer machen: «Er ist jetzt auf dem neuesten Stand.»

An beiden Tunneleingängen befinden sich nun Notruftelefone. Die Feuerwehr kann vor Ort an einem Anschluss Löschwasser zapfen. Zusätzlich sind jeweils zwei Feuerlöscher angebracht.

Aber auch Neuerungen, die nicht auf den ersten Blick sichtbar sind, wurden verwirklicht. Auf dem Tunnel ist ein neues Betriebsgebäude entstanden, in dem sich die gesamte Tunnelsteuerung befindet. Unter dem Parkplatz gegenüber liegt ein Rückhaltebecken, das im Erdreich verborgen ist.

Ereignet sich im Tunnel ein Unfall, bei dem giftige oder brennbare Flüssigkeiten austreten, gelangen diese durch eine Rinne an der Fahrbahn in das Rückhaltebecken und nicht in die Kanalisation.

Brandgefahr verringert

«Ein Sensor erkennt den Fremdstoff sofort. Das Becken wird schnellstmöglich wieder abgepumpt, um Umweltschäden vorzubeugen», erklärt Bosch. Und da die gefährlichen Flüssigkeiten durch die Rinne sehr zügig abfließen würden, werde die Brandgefahr verringert. Vor der Sanierung war laut Bosch nur alle 50 Meter ein Ablauf eingebaut, wodurch das Abfließen viel länger gedauert habe.

Darüber hinaus wurde der Beton der Tunnelwände saniert und mit einem Oberflächenschutz versehen. «Das verlängert die Lebensdauer des Bauwerks», betont Bosch.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019