Scheidegg
Entführer des Westallgäuer Arztes freigelassen

Der Entführer des Arztes aus dem Westallgäuer Scheidegg ist wieder auf freiem Fuß. Anton K. musste laut Justizbeamten eine Kaution von 10.000 Euro hinterlegen und darf den Verwaltungsbezirk im Elsass nicht verlassen. Die Staatsanwaltschaft Mühlhausen hat dagegen Einspruch gegen die Freilassung des Entführers eingelegt. Anton K. soll im Oktober den 74-jährigen Arzt aus dem Westallgäu von dessen Haus in Scheidegg nach Frankreich entführt haben. Dort war er wegen der Tötung einer 14-jährigen zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Ein Deutsches Gericht hatte ihn von der Tat aus Mangel an Beweisen freigesprochen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019