Memmingen
Entdeckungsreise

«Bayern besteht nicht nur aus München» weiß auch Dr. Richard Loibl, Direktor des Hauses für Bayerische Geschichte. Deshalb wendet sich sein Institut mit einer neuen Magazinreihe bewusst den Regionen im Freistaat zu. Als dritter Band dieser «Edition Bayern» (40 sind geplant) wurde jetzt im Beisein von Autoren, Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger und Landrat Hans-Joachim Weirather im Memminger Rathaus das druckfrische Hochglanzheft «Unterallgäu und Memmingen» vorgestellt.

Schon allein dieser Titel sorgte für Freude beim Landrat, steht doch sein Hoheitsgebiet «entgegen sonstiger Praxis ausnahmsweise einmal über Memmingen.» Spannend und facettenreich präsentiere sich darin die Geschichte des Landkreises, seine vielfältige Landschaft und ein reiches kulturelles Angebot, so Weirather. Auch Holzinger lobte das informative Heft mit seinen ansprechenden Fotos, das den Bürgern ihre Heimat näher bringe.

Geschichte spannend vermitteln

Geschichte spannend zu vermitteln, ist laut Loibl das erklärte Ziel der Edition, die sich an Einheimische ebenso wendet, wie an Kulturtouristen.

Auf die historischen und aktuellen Spuren der Region hat sich sein Haus zusammen mit Historikern, Heimatpflegern, Journalisten, Sprachwissenschaftlern, aber auch dem Kabarettisten Maxi Schafroth begeben.

Was macht das Allgäu eigentlich aus, das ja nicht nur zu Bayern, sonder teilweise auch zu Baden-Württemberg gehört, ist nur eine Frage, der zum Beispiel der Autor Wolfgang Petz nachgeht. Auch die Traditionslinien der ehemaligen Reichsstadt zum Landkreis mit dem Zentralort Mindelheim oder die Gebietsreform von 1972 werden verfolgt. Die Besonderheiten der Natur sind ebenso Thema wie Sehenswertes von Burgen über Kirchen und Klöster bis hin zu den Kunstschätzen in den hiesigen Museen.

Auch dem modernen Wirtschaftsraum ist ein Kapitel gewidmet, nicht ohne den Leser an anderer Stelle etwa über die «Übersee-Unternehmungen der Vöhlin-Welser-Gesellschaft» im 15. Jahrhundert zu informieren. Breiten Raum nehmen auch Rundgänge, Ausflüge und kulturelle Angebote ein.

Das Heft steht im Internet auch in einer digitalen Ausgabe zur Verfügung, in der Besucher virtuell auf Entdeckungsreise gehen können:

www.hdbg.de/magazin

Verkauf Den Band «Unterallgäu und Memmingen» mit 88 Seiten und zahlreichen Farbfotos aus der Edition Bayern des Hauses der Bayerischen Geschichte gibt es für 8 Euro in der Stadtinformation, in den Memminger Museen und im Buchhandel; Verlag Friedrich Pustet.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018