E-Bikes
Elektroräder: Gerade ältere Menschen im Oberallgäu greifen zu Modellen mit Motor - Auch deshalb häufen sich die Unfälle

E-Bikes sind beliebt, gerade ältere Radler greifen zu den Elektromodellen. Doch die Bequemlichkeit hat einen Nachteil. Stürze und teils schwere Verletzungen häufen sich - bei der Polizei und im Kemptener Klinikum.

Noch machen Unfälle mit Elektrorädern nur einen Bruchteil der gesamten Radunfälle im Präsidium Schwaben Süd/West aus. 1.251 'normale' Radunfälle stehen 52 Unfällen mit Pedelecs gegenüber. Aber: Die Zahlen gehen nach oben, war es doch 2013 noch zehn Unfälle mit Elektrorädern weniger. Gleichzeitig greifen gerade Ältere zu den bequemen 'Motor'-Rädern, die sich mit Bewegungen wie umsehen oder Kopf drehen schwer tun.

Was die Polizei und das Kemptener Klinikum zu den zunehmenden Unfällen mit E-Bikes sagen, lesen Sie in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 16.06.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018