Marktoberdorf
Einseitiges Parkverbot für die Salzstraße

Schon einmal hatte es in der Salzstraße ein einseitiges Parkverbot gegeben, «was bei den Anwohnern für einen großen Aufstand sorgte», wie Bürgermeister Werner Himmer im Bauausschuss bekannte. Trotzdem will er auf der Nordseite, also in Richtung Meichelbeckstraße auf der rechten Seite, erneut ein Parkverbot aussprechen. Versuchsweise für drei Monate.

Himmer begründete seinen Vorstoß in der Sitzung mit dem bevorstehenden Winterdienst. Für die großen Laster sei es schwer, quasi Slalom durch die Salzstraße zu fahren, weil diese durch parkende Autos blockiert ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019