Buchloe
Einkaufen im Kerzenschein

2Bilder

Konzentriert sitzt der kleine Jakob in der Bastelecke des Buchloer Kindergartens St. Antonia. Mit einer Schere schneidet er fein säuberlich einen kleinen Stern aus. Einen goldenen. Die «Sternenwerkstatt» nennt das Erzieherin Daniela Schmölz. Die Kinder sind mit Eifer dabei, dürfen alles ausprobieren, was ihnen in den Sinn kommt. Mit Draht, mit Filz, mit Goldpapier oder Ton. Einzige Voraussetzung: Es muss etwas mit Weihnachten zu tun haben. Am kommenden Freitag werden die Sterne und Dekorationen bei der vierten «Nacht der Lichter» in Buchloe verkauft - in allen 40 teilnehmenden Geschäften. Der Erlös kommt schließlich dem Verein Sternstunden, einer Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks zugute.

Wie der Kindergarten St. Antonia haben auch die Kleinen aus dem Franziskus-Kindergarten und aus den Buchloer Schulen mitgebastelt. «Weil Sternstunden eine Aktion für Kinder in Not ist, lag das sehr nahe», erklärt Michael Greif vom gleichnamigen Haushaltswaren-Geschäft. Ebenfalls etwas Besonderes für diesen Anlass hat sich Konditor Anton Hörberg einfallen lassen. Über 1000 Lebkuchensterne mit lachendem Gesicht will er für die «Nacht der Lichter» backen. Produktionskosten wie Verkaufseinnahmen werden gespendet. Dazu wird am Rathausplatz heuer extra ein großes Knusperhaus aus Lebkuchen aufgebaut.

Mit einem bunten Programm und besonderen Aktionen wollen die Einzelhändler am Freitagabend möglichst viele Menschen nach Buchloe locken. Bis 20 Uhr haben sie ihre Geschäfte geöffnet. Vor den Läden werden für eine stimmungsvolle Atmosphäre Feuerkugeln aus Eisen aufgebaut, außerdem Laternen und Kerzen - vom Bahnhof bis zum Rathaus. «So erscheint die ganze Stadt in einem einheitlichen Gesamtbild», heißt es seitens des veranstaltenden Gewerbevereins. Selbst das Rathaus wird an diesem Abend besonders illuminiert.

Beim Stadtsaal stellen vier Betriebe - die Firmen Müller-Fenster, Photo Ruth, Konditorei Hörberg und Sesar - den ersten «Gemeinschaftschristbaum» auf.

Jeder Besucher kann sich auf zwei Arten beteiligen: «Entweder man bringt von zu Hause einen persönlichen Weihnachtsgegenstand mit und hängt ihn an unserem Baum auf», erklärt Alexander Müller. Oder man kaufe den Buchloer Schülern und Kindergartenkinder die selbst gebastelten Sterne zum Aufhängen ab. Bis 6. Januar soll der geschmückte Baum zu bewundern sein.

Vor der VR-Bank in der Bahnhofstraße veranstalten die Buchloer Grundschulen einen Weihnachtsbasar, der Spielmannszug der Stadtkapelle zieht durch die Straßen und unterhält die Kunden musikalisch.

Vor der «Boutique» spielen um 18 Uhr die Lindenberger Alphornbläser, bei Schreibwaren Obermayer musizieren Kinder der Musikschule und bereits ab 15 Uhr zaubert «Kaskadero» bei Beginen in der Alten Rathausstraße Kunstwerke aus Luftballons. Höhepunkt für die kleinen Besucher ist zweifelsohne die Möglichkeit, auf einem echten Kamel zu reiten. Zudem werden Kutschfahrten angeboten.

Auch nach Ladenschluss wird weitergefeiert. Ab 20 Uhr findet im Stadtsaal eine Abschlussveranstaltung statt, musikalisch umrahmt von der Buchloer Big Band.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018