Einer der größten Erfolge für die Jugendfußballer

Buchloe/München (gö). - Einen der größten Erfolge im Jugendfußball des FC Buchloe erreichte die D-Jugendmannschaft des Jahrgangs 1992/93 beim größten Nachwuchs-Turnier seiner Art weltweit, dem von der FIFA anerkannten Danone-Worldcup für Kinder. Beim Deutschland-Finale in München kamen die Buchloer auf den zweiten Platz. In 32 Ländern wird das Turnier ausgetragen, bei dem nur Kinder bis zum Jahrgang 1992 und jünger spielberechtigt sind. Die Sieger der jeweiligen Landesverbände qualifizieren sich für das Weltfinale am 5. September in Paris. Völlig unerwartet unterlag die junge Buchloer Mannschaft erst beim Deutschland-Finale der Mannschaft aus Dortmund mit 0:3. Begonnen hatte die Erfolgsserie der FCB-Mannschaft bei einem Qualifikationsturnier in Stegen bei Freiburg im Mai. Beim ersten Gruppenspiel gegen den SV Kirchzarten kam es etwas glücklich erst in der letzten Spielminute zum 1:1 Ausgleich durch Jonas Meichelböck. Beim zweiten Spiel setzte man sich überlegen mit 3:0 gegen den FSV Stegen durch. Torschützen waren Meichelböck, Alexander Achatz und Maximilian Glas. Im Viertelfinale siegte Buchloe mit 1:0 durch einen Treffer von Maximilian Glas gegen den SV Eintracht Freiburg und so kam es im Halbfinale zu einer Neuauflage des Spiels gegen den SV Kirchzarten, das der FCB 1:0 für sich entschied. Gegner im Endspiel war der SV Breisach, bei dem Maximilian Glas mit einem Strafstoß kurz vor Spielende den 1:0-Siegtreffer erzielte. So schaffte die Mannschaft die Teilnahme am Deutschland-Finale in München. Philipp Beigl wurde zudem als bester Torwart des Turniers ausgezeichnet. In München trafen sich kürzlich alle Sieger der 20 Vorrunden-Turniere aus ganz Deutschland, um den deutschen Vertreter, der nach Paris zum Weltfinale reisen darf, zu ermitteln. Ausgelost wurde der FC Buchloe in einer Gruppe mit FTSV Kuchen (bei Göppingen), Schwerte und den Kickers aus Offenbach. Gegen FTSV Kuchen siegte man mit 3:1 (Tore: Jonas Konieczny, Maximilian Glas und Mehmet Sendil). Mit Schwerte musste man sich gegen einen robuste Mannschaft durchsetzten, dies gelang erst mit dem Schlusspfiff durch Ahmet Akyil.

Doppelpack Nun kam es zum Spiel gegen die Offenbacher Kicker, die sich erwartet spielstark präsentierten. Maximilian Glas drehte das Spiel mit einem 'Doppelpack' noch unerwartet zu Gunsten des FC Buchloe um. So stand man im Viertelfinale gegen den FV Vaalserquartier, einem Aachener Vorort-Verein. Lukas Göttle erzielte dabei den 1:0-Siegtreffer und damit stand der FCB im Halbfinale gegen dem Vf B Leipzig. Die Partie endete 0:0 unentschieden, so dass das Neun-Meter-Schießen die Entscheidung bringen musste. Wiederum zeigte sich der Buchloer Torhüter Philipp Beigl in Bestform und Buchloe stand völlig unerwartet im Finale gegen Eintracht Dortmund. Bei dieser Begegnung hatten die Buchloer gegen die deutlich körperlich überlegenen Gegner keine Chance und verloren mit 0:3. Enttäuscht, aber dennoch stolz, den zweiten Platz im Deutschland-Finale erreicht zu haben, nahmen die Kinder den Pokal entgegen. Zum besten Torwart des Turniers wurde erneut Philipp Beigl gewählt. Als Preis erhielt er vom Schirmherr der deutschen Veranstaltung, Bernd Schneider (Nationalspieler von Bayer Leverkusen), ein handsigniertes Nationatrikot sowie ein Paar hochwertige Torwarthandschuhe.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018