Kempten
Eine Million für Erweiterung der Mensa

Der Ausbau der Hochschule Kempten nimmt nicht nur bei Hörsälen und Laboren Form an. Gestern wurde auch der Spatenstich für die Erweiterung von Mensa und Bibliothek gesetzt. Bis zum Sommer 2010 investiert der Freistaat eine Million Euro in einen neuen Speisesaal mit 120 Plätzen, Seminarraum und 50 neue Leseplätze.

Hochschulpräsident Professor Dr. Robert F. Schmidt freute sich sichtlich über die dritte laufende Baustelle auf dem Gelände: «Mit dem Anbau reagieren wir den erhöhten Bedarf der Studenten.» Der Anbau umfasst rund 200 Quadratmeter und wird westlich der Mensa angefügt. Der Speiseraum ist auch als Aufenthaltsraum gedacht, erklärt Lisa von Rudloff, Abteilungsleiterin beim Staatlichen Bauamt. Derzeit werden in der Mensa 1100 Studenten in vier Schichten auf rund 300 Plätzen versorgt.

Der neun Meter hohe Anbau wurde vom Kemptener Architekturbüro Maucher und Höß geplant, die Projektleitung hat das Staatliche Bauamt. Dabei musste mit der gedeckelten Bausumme von einer Million Euro aus dem Konjunkturprogramm und aus Landesmitteln geplant werden.

Daher habe man bewusst beispielsweise auf eine Unterkellerung verzichtet und die Fensterflächen an Haupt- und Zwischenbau reduziert, so Cornelia Bodenstab, Bereichsleiterin Hochbau beim Bauamt.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019