Sonthofen / Oberallgäu
Eine «Ehrenamtscard» als Dankeschön für Aktive

Keine Frage: Ehrenamtliche leisten viel Arbeit, in der kirchlichen Jugendarbeit ebenso wie in sozialen Verbänden, im Sport oder bei den Rettungsdiensten. Engagement, das teils im Verborgenen stattfindet oder nur bei mancherorts angebotenen Ehrenamtsabenden Würdigung findet. Ein Dankeschön der speziellen Art diskutierte jetzt der Oberallgäuer Kreisausschuss - die Einführung einer Ehrenamtscard. Die könnte Ermäßigungen oder freie Eintritte bieten.

Den Antrag dazu stellte die CSU-Fraktion und schlug als technische Basis die Allgäu-Walser-Card vor. Laut Landratsamt ist ein Drittel aller Bürger in Deutschland ehrenamtlich tätig, also etwa 50000 im Oberallgäu. Bekäme da jeder eine Allgäu-Walser-Card, würde allein die Karte 250000 Euro kosten. Vor dem Hintergrund fand die Idee der Ehrenamtscard im Kreisausschuss zwar grundsätzliches Wohlwollen, aber ohne Entscheidung.

Auch die Frage, wie es konkret laufen könnte, blieb offen. Das betrifft nicht nur tatsächliche Leistungen einer Ehrenamtscard, sondern auch andere Themen. Etwa: Wer bekommt die Karte, wer nicht? Was für Kriterien gelten? Nun sollen erst die Fraktionen beraten, ehe der Kreistag das Thema im März 2010 auf den Tisch bekommt.

Viele Möglichkeiten

Möglichkeiten gäbe es verschiedene: So könnten Ehrenamtliche einfach kostenlos eine Allgäu-Walser-Fan-Card erhalten, die unter anderem bei Freizeiteinrichtungen kleine Preisnachlässe bietet. Gäbe es Sponsoren oder großzügige Betriebe, könnten die Ermäßigungen doppelt so hoch ausfallen als normal. Ebenso denkbar wäre ein jährlicher Freieintritt in verschiedene Einrichtungen. Offen ist freilich, ob und in welchem Umfang Anbieter von Freizeiteinrichtungen mitspielen.

Neu ist die Idee übrigens nicht. Immenstadt hat das Thema schon 2006 mit der Allgäu-Walser-Card gelöst: Dort bekommen beispielsweise Übungsleiter und Ehrenamtliche im Rettungs- und Sozialdienst kostenlos eine Allgäu-Walser-Fan-Card mit den üblichen Rabatten. Rund 420 solche Karten wurden bereits ausgegeben. Der Kreisfeuerwehrverband hat eine andere Variante, die «Red-Card». Sie bietet Aktiven der Feuerwehr ebenfalls einige Rabatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019