Füssen
Ein Punkt reicht für die Meisterrunde

Einen Eishockey-Krimi erster Güte erlebten zahlreiche Zuschauer am Samstag im BLZ Füssen. Für die Junioren des EV Füssen ging es im Derby gegen den ESV Kaufbeuren um den Einzug in die Endrunde der Deutschen Meisterschaft. Zwar verloren die Füssener mit 5:6 - aber erst im Penaltyschießen. Und dieser eine Punkt reichte, um den amtierenden deutschen Meister zu entthronen und nun selbst um den Titel mitzuspielen.

Die Jungleoparden hatten sich für dieses entscheidende Bundesliga-Derby viel vorgenommen. Doch es kam erst einmal anders. Schon im ersten Drittel zeigten die Gäste den Füssenern ihre auffallenden Mängel in der Defensive auf. Und so musste der junge Goalie Patrick Fückner in den ersten fünf Minuten gleich zweimal hinter sich greifen, weil er von seinen Vorderleuten kläglich im Stich gelassen worden war. Als die Jungjoker in der 17. Minute in Überzahl auf 3:0 erhöhten, schien alles gelaufen. Erst kurz vor der Pause gelang der Anschlusstreffer.

Im Mittelabschnitt - nach einer klaren Ansprache des Trainers - kamen die Füssener Junioren besser ins Spiel. In der 37. Minute gelang der erneute Anschluss zum 2:3, doch die Jungs aus Kaufbeuren stellten postwendend den alten Abstand wieder her.

Einige Umstellungen bei den Jungleoparden brachten dann den erhofften Erfolg. In der 46. Minute fiel das 3:4, exakt fünf Minuten später der mittlerweile verdiente Ausgleich zum 4:4 - damit war alles wieder offen. Die Füssener jubelten noch, als Kaufbeuren in Überzahl sein umstrittenes fünftes Tor erzielte. Ein Foul am Füssener Goalie wurde nicht geahndet. Er musste ausgewechselt werden. Von den Rängen riefen die vielen Fans laut nach dem Ausgleich. Das schien zu helfen, denn in der 52. Minute gelang das 5:5. Dieses Ergebnis, das die Endrunde bedeutete, hielten die Füssener bis zum Schluss. Das Penaltyschießen gewannen zwar die ESVK-Junioren, doch der eine Punkt reichte dem EVF-Team im direkten Vergleich mit Kaufbeuren.

Junioren EV Füssen - ESV Kaufbeuren 5:6 (1:3, 1:1, 3:1, 0:1) n.P. Tore: Joel Titsch 2, Veit Holzmann, Marian Okonek, Max Schneider. Strafen: EVF 8 - ESVK 6 Minuten.

Die Endrunde zur deutschen Eishockey-Juniorenmeisterschaft beginnt am Samstag, 13. Februar. Erster Gegner des EV Füssen ist der EC Peiting.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019