Ein neues Doppel leitet die Jörg-Lederer-Schule

Kaufbeuren (oll). - In einer heiteren und beschwingten Feierstunde wurde die neue Schulleitung der Jörg-Lederer-Volksschule (Teilhauptschule II) 'im Doppel' installiert. Zahlreiche Gäste und Ehrengäste aus dem öffentlichen Leben wohnten der offiziellen Amtseinführung von Rektor Johannes Glaisner und Konrektor Christoph Vogg in der Schul-Aula bei. Glaisner ist bereits seit sieben Monaten als Schulleiter, Vogg seit acht Jahren als Lehrer an der Schule tätig. Karl Happ, fachlicher Leiter des Schulamts Kaufbeuren, sagte in seiner Ansprache, das Besondere an dieser Amtseinführung sei, dass sie 'im Doppel' erfolge. Die Doppelbesetzung sei notwendig geworden, weil der langjährige Rektor, Hans Gebauer, in den Ruhestand getreten sei und der bisherige Konrektor, Siegfried Hann von Weyhern, aus gesundheitlichen Gründen sein Amt habe niederlegen müssen. Der Blick sei nun nach vorn zu richten, so Happ weiter. Und es werde spannend werden, 'da gerade in dieser Stufe so viele Fragen offen' seien. Er ging ein auf die Fragen 'Wie geht es in der äußeren Schulorganisation weiter?', 'In welche Richtung geht die innere Entwicklung der Hauptschule?' und 'Wie lassen sich die erziehlichen Probleme gerade in dieser Altersstufe in den Griff bekommen?'

Besondere Verantwortung Dass auf dem Schulleiter eine ganz besondere Verantwortung laste, stehe außer Zweifel, sagte er. Als unmittelbare Kontaktperson zwischen Lehrern, Eltern und Schülern habe er seine Schlüsselposition mit großer Sensibilität wahrzunehmen. Es werde erwartet, dass er für jedes täglich auftretende Problem eine Lösung parat habe. 'Die Besetzung der Schulleitung an der Jörg-Lederer-Schule ist unter optimaler Berücksichtigung dieser Forderungen erfolgt', so Happ. Glaisner bringe aus seiner bisherigen schulischen Tätigkeit als Lehrer, Fachberater für Informatik und Konrektor alle notwendigen Grundlagen für die Arbeit des Rektors in optimaler Form mit. Auch Christoph Vogg habe an dieser Schule bereits hohes Engagement bewiesen und habe sich für die neue Aufgabe als Konrektor 'sehr klar qualifiziert'. Oberbürgermeister Andreas Knie erinnerte sich in seinem Grußwort, als Dritt- und Viertklässler selbst diese Schule besucht zu haben. Auf die selbstgestellte Frage, was eine Schule ausmacht, antwortete er: 'Das Wichtigste, was wir an den Schulen brauchen, sind hochmotivierte, engagierte Lehrerinnen und Lehrer.' Erfeulich sei, 'dass wir heute offiziell die Schulleitung installieren und damit das Team vervollständigen dürfen, das in Zukunft diese Schule leiten wird'. Glaisner sei 'fast ein alter Hase', Vogg nach achtjähriger Lehrtätigkeit an dieser Schule als sehr erfahren anzusehen. 'Sie werden das meisterlich schaffen', so Knie. Glaisner räumte in humoriger Weise ein, er habe dem Kollegium in den vergangenen Monaten mindestens sechs 'Schock-Situationen' zugemutet. Danach nannte er einige Schwerpunkte seiner künftigen Arbeit. Besondere Bedeutung werde er den so genannten Praxis-Klassen beimessen, um die Sprachkompetenz-Probleme der Jugendlichen in den Griff zu bekommen und um deren Einstieg in das Berufsleben zu erleichtern. Viele Kinder seien extremer geworden. Dem müsse man sich stellen. Vogg sagte, er hoffe, das Kollegium werde ein 'Spitzen-Orchester' bleiben. Die Schulleitung jedenfalls sei ein 'gutes Duett'. Grußworte sprachen auch der Personalrats-Vorsitzende Dietmar Schidleja und der Elternbeirats-Vorsitzende Klaus Hiltel. Für das heitere Rahmenprogramm sorgten der Schulchor, die Schulspielgruppe, Anja Fröhlich aus der M10b, Lehrerensemble und der Lehrerchor. Die Feierstunde moderierte Michael Lidl.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018