Hamburg / Memmingen
Ein Moderator liegt auf Eis

Das nennt man wohl goldenen Humor: Immerhin ist Dr. Claus-Erich Boetzkes seit Tagen in seiner Wohnung in Hamburg an den Sessel oder wahlweise an die Couch gefesselt. Das rechte Bein stets nach oben gelegt, mit Frischluft nur durch das geöffnete Fenster versorgt. Keine besonders attraktive Lebenslage. Und doch ist der Tagesschau-Moderator zu Scherzen aufgelegt: «In meinem Knie, glaube ich, ist der halbe Baumarkt verarbeitet.» Oder, Spaßvogel Boetzkes, die Zweite: «Mein Fuß baumelt an meinem Bein wie bei einer Puppe.»

Der gebürtige Memminger Boetzkes, zuletzt im Rahmen des MZ-Jahresrückblicks «Unsere Köpfe 2008» in der Heimat öffentlich zu sehen, gehört zu den prominenten Opfern des harten Winters.

«Der Norden liegt auf Eis - und die Menschen verletzt auf der Straße», titeln Zeitungen rund um Hamburg oder Hannover seit geraumer Zeit, aber nicht alle Leute können darüber lachen. Ihr Zorn richtet sich gegen die Verantwortlichen des Winterdienstes. Viele gestürzte Menschen wollen vor Gericht Klage einreichen.

Auch Boetzkes hat es unlängst erwischt, beim Spaziergang an der Hamburger Alster. «Meine Frau sagte noch, ich solle aufpassen», erinnert sich der Memminger. Doch im nächsten Augenblick war es passiert.

Der ARD-Moderator rutschte aus, ruderte wie wild mit den Armen, verlor das Gleichgewicht - und musste Stunden später einen dreifachen Schien- und Wadenbeinbruch operieren lassen.

«Selbst verantwortlich»

Der 53-jährige Allgäuer allerdings bleibt nach seinem Sturz gelassen und sucht keinesfalls nach anderen Schuldigen: «Dafür bin ich schon selbst verantwortlich.» Er zeigt auch dafür Verständnis, dass er mehrere Stunden auf seinen OP-Termin warten musste, denn: «Die Gänge des Krankenhauses waren überfüllt mit Menschen, die sich etwas gebrochen hatten.» Die Ärzte und Krankenschwestern seien pausenlos im Einsatz gewesen.

Nun also hat Claus-Erich Boetzkes Zeit zu lesen. Oder Dinge zu Hause zu tun, zu denen er sonst nicht komme, wie er sagt. Einen Lichtblick immerhin gibt es für ihn: Die ARD hat dieser Tage den Vertrag mit dem gebürtigen Memminger verlängert. (schi)

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018