Allgäu
Ein Leben für das Tanzen

Kaufbeuren/Stuttgart «Ich war schon überrascht, dass ich genommen wurde», erzählt Chris Meirich. Der 22-jährige gebürtige Kaufbeurer hat geschafft, wovon viele träumen: Er durfte in einem Film mitspielen. Im Juni wurde Meirich bei einem Casting in München unter rund 100 Bewerbern als einer von zehn Haupttänzern für den Musicalfilm «Rock it» ausgewählt.

Ohne seine Ausbildung als Tanzpädagoge, Bühnentänzer und Choreograph hätte er diese Leistung allerdings nicht vollbringen können, ist der Kaufbeurer überzeugt. Für 18 Monate besuchte er die New York City Dance School in Stuttgart-Feuerbach, wo er Hip-Hop, Jazz, Ballett, Modern Dance, Stepp lernte und zugleich in Gesang und Schauspiel unterrichtet wurde. Im April schloss er seine Ausbildung ab.

Ungewohnte Drehtage

Vier Drehtage und drei Wochen Proben durfte Chris Meirich im Juli miterleben. «Das war eine Wahnsinnserfahrung», schwärmt er. Allerdings sei es ungewohnt gewesen, vor der Kamera zu stehen. «Bühnenerfahrung hatte ich schon, aber das war etwas Neues», so Meirich.

Vor Publikum aufzutreten hat er bereits im Karnevalsverein Aufbruch-Umbruch in Kaufbeuren gelernt. Mit elf Jahren ist er dem Verein beigetreten. «Dort habe ich quasi meine Leidenschaft fürs Tanzen entwickelt», meint der Kaufbeurer. Nach Abitur und Zivildienst entschloss er sich, die professionelle Tanzausbildung zu absolvieren.

Meirich träumt davon, einmal hauptberuflich als Profitänzer zu arbeiten. Das Geschäft sei allerdings ziemlich hart: Trotz seiner Ausbildung sei nicht garantiert, dass er sofort eine Anstellung als Tänzer bekommt. Fast immer müsse man sich zuerst in einem Casting präsentieren. Da ist die Konkurrenz natürlich groß.

Um ein bisschen mehr Sicherheit zu haben, macht er deshalb momentan eine Ausbildung zum Sport- und Gymnastiklehrer an der Kiedaisch-Schule in Stuttgart-Degerloch. «Mein Ziel ist es, neben dem Beruf als Tänzer, als Personal- und Fitnesstrainer in der Sporttherapie zu arbeiten», erklärt der 22-Jährige.

Auch den größten Teil seiner Freizeit opfert der Allgäuer dem Tanzen: Er gehört nicht nur der Showtanz-Gruppe «BoomBassTic» aus Frankenhofen an, sondern unterrichtet auch einmal die Woche die Kaufbeurer Hip-Hop-Gruppe «DanceorDie». Außerdem nimmt er weiter Unterricht an der New York City Dance School in Hip-Hop, Jazz und Ballett.

Bleibt da eigentlich noch Zeit für etwas anderes? «Mein Tag hat viel zu wenig Stunden», sagt Meirich und lacht. Tanzen sei einfach seine Leidenschaft. All denjenigen, die davon träumen, eine Karriere als Profitänzer zu starten, rät er: «Man muss von der Sache voll überzeugt sein und auch Rückschläge und knallharte Kritik vertragen.»

Meirich kann sich durchaus vorstellen, noch einmal in einem Film mitzuspielen: «Ein zweiter Teil von «Rock it» ist in Planung. Ich will auf jeden Fall wieder dabei sein», beteuert der Kaufbeurer.

Deutschland-Premiere feiert «Rock it» am 14. Februar 2010. Am 18. Februar kommt der deutsche Musicalfilm in die Kinos.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018