Kempten
«Ein grusliger und unheimlicher Ort»

2Bilder

Vorsichtig öffnet Museumsmitarbeiter Philipp Mayer eine kleine Metalltüre im Kornhauskeller und leuchtet mit einem Strahler in ein Gewölbe: Spinnweben hängen von der Decke, Eisenteile rosten an der Wand und auf dem Boden türmt sich jahrhundertealter Bauschutt. Mit einem Besen entfernt er das erste Dickicht aus Spinnennetzen und steigt zusammen mit Museumsleiterin Ursula Winkler vorsichtig in das etwa acht Meter lange Gemäuer. «Das ist richtig gruslig und unheimlich», entfährt es der 47-jährigen Volkskundlerin.

Die kleine Halle liegt direkt unterm Kornhausplatz und führt nach Osten. Am Ende finden sich zwei kleine Öffnungen. Eine zweigt nach links ab, die andere ist zugemauert. «Dahinter liegen die alten Bierkeller der Stiftsbrauerei», weiß Winkler. Die sind aber seit Jahrzehnten in Privatbesitz und ungenutzt.

Gebückt zwängt sich die Kemptenerin in den kleinen gemauerten Geheimgang, kehrt aber nach wenigen Metern um: «Wir hatten hier schon einmal mit Ratten zu tun.»

Der Gang selbst führt etliche Meter nach Norden und macht einen weiteren Knick. Am Ende verschließt eine Metalltüre den Zugang zum Innenhof der Sing- und Musikschule. Diese war einst Teil der fürstäbtlichen Stiftsbrauerei.

Nach der Säkularisation 1803 betrieb der Kurfürst von Bayern die Brauerei, 1823 übernahm Braumeister Martin Leichtle das Unternehmen und lieferte fast 60 Prozent der Kemptener Bierproduktion. 1854 und 1875 wechselten jeweils die Besitzer. 1888 formten die Gebrüder Schedlbauer aus Stiftsbrauerei, Stadtbrauerei und Brauerei zur Sonne die Aktienbrauerei Kempten. Letztendlich kaufte die Stadt Kempten die Gebäude der alten Stiftsmälzerei und baute sie 1981 zur Sing und Musikschule aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019