Kemnat
Ein erfolgreiches Jahr für die Kirchengemeinde

Zum Jahresabschluss fand traditionell der Pfarrabend von St. Stephan in Kemnat statt, der diesmal unter dem Thema «Neue Wege wagen» stand. Die Pfarrgemeinderatsvorsitzende Ingrid Greifenhagen konnte dazu sehr viele Pfarrangehörige sowie Stadtpfarrer Adolf Nießner und die Vorstände der Kemnater Vereine begrüßen. Der Kinderchor unter Leitung von Carola Bucher eröffnete mit Liedern und Instrumentalvorträgen den Abend. Angela Bucher, Schriftführerin des Pfarrgemeinderates, berichtete ausführlich aus dem Protokoll von den vielen Aktivitäten im Jahr 2009. Darin enthalten waren Berichte über gestaltete Gottesdienste im Jahreskreis, Frühschichten in der Fasten- und Adventszeit, Palmboschen binden, die Verabschiedung von Jugendpfarrer Richard Dick sowie 125 Jahre Turmuhr Kemnat.

Zum Thema des Pfarrabends «Neue Wege wagen» merkte Ingrid Greifenhagen vor allem die bevorstehende Pfarrgemeinderatswahl am 7. März an. Sie forderte dazu auf, dass sich immer neue Leute bereit erklären sollten, Verantwortung zu übernehmen und für die Gemeinde da zu sein. Regina Sandler hatte mit ihren Ministranten passende Lieder einstudiert. Alle Darbietungen erhielten großen Beifall.

Kirchenpfleger Heinz Langer berichtete von der zweijährigen Kirchenrenovierung. Die St. Stephanskirche erstrahlt nach der Generalrestaurierung und Renovierung nun in neuem Glanz.

Mit einem Spendenaufkommen von über 80000 Euro, Aktivitäten von Musik- und Gesangsgruppen, Zuschussmitteln aus verschiedenen Fördertöpfen und vielen ehrenamtlichen Arbeiten konnten die Renovierungskosten mit 130000 Euro doch sehr zufriedenstellend gehalten werden.

Bürgermeister Gerhard Bucher lobte das große ehrenamtliche Engagement. Er erinnerte, wie wichtig das gute Miteinander im täglichen Leben ist. In seinem kurzen Jahresrückblick beeindruckten vor allem der Mauerfall vor 20 Jahren und die geschlossene Patenschaft von Kaufbeuren mit Gablonz an der Neiße.

Unter der bewährten Regie von Johannes Höbel führten zum Abschluss Kinder das Theaterstück «Weihnachten unter Palmen» auf und erhielten dafür viel Beifall.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018