Eigene Bücherkiste im Klassenzimmer

Roßhaupten | pas | Die kostenlose Ausleihe von Büchern ist ein besonderer Service der Gemeindebücherei Roßhaupten. Deren vielseitigen Bücherbestand will Leiterin Marlene Köberle vor allem den Kindern nahe bringe. Dazu finden regelmäßig Schnupperbesuche von Grundschulklassen statt. Die Viertklässler bekamen außerdem eine eigene Bücherkiste in ihrem Klassenzimmer eingerichtet. Daraus können sie Bücher leihweise mit nach Hause nehmen.

Vergangenes Jahr weniger Kinderbücher ausgeliehen

Das Ziel dieser Maßnahmen: Die Kinder mehr zum Lesen zu bringen, um erwachsene Leser zu gewinnen. Das ist notwendig, wie aus dem Büchereibericht im Gemeinderat hervorging: Denn 2007 wurden weniger Kinderbücher ausgeliehen als 2006, 4604 gegenüber 4971. Die spricht laut Leiterin Köberle dafür, die Gemeindebücherei den Kindern und Erwachsenen besser in Erinnerung zu rufen. Denn trotz einer gewachsenen Einwohner- und Gästezahl blieb die Anzahl der in der Gemeinde wohnenden Leser (250 Erwachsene und 170 Kinder) in den beiden vergangenen Jahren konstant. Auffallend jedoch der Rückgang der Ausleihungen von Gästen von 449 auf 304. Hier gelte es für diesen kostenlosen Bücherei-Service über die Tourist Information und die Vermieter mehr zu werben, hob Bürgermeister Rudolf Zündt hervor. Info-Aushänge können dafür in der Bücherei abgeholt werden, ergänzte Köberle.

Auch das Internet macht sich für die Bücherei bemerkbar. So verringerte sich die Anzahl der Ausleihungen von Fachliteratur seit 2005 um 200 jährlich. Die Gründe für die nur noch 750 Ausleihungen im Jahr 2007 liegen laut Leiterin Köberle in der Ausstattung der Schulen mit Internetverbindungen. Für ihre Facharbeiten bezögen die Schüler ihre Informationen immer mehr aus den elektronischen Info-Netzen.

Die Nachfrage nach unterhaltender Literatur steigt

Im Gegensatz dazu habe sich die Nachfrage nach Belletristik von 1744 (2006) auf 1809 im vergangenen Jahr erhöht. Neben 3892 Büchern beläuft sich der Bestand der Gemeindebücherei auf 622 Tonkassetten und 90 CD. An 100 Tagen war die Bücherei im Erdgeschoß des alten Pfarrhauses im vergangenen Jahr geöffnet. Der Bürgermeister dankte Marlene Köberle unter dem Beifall aller Gemeinderäte für ihre gut geleistete Arbeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019