• 3. Januar 2018, 07:19 Uhr
  • 249× gelesen
  • 0

Verkehr
Eigene Abteilung für vierspurigen B12-Ausbau zwischen Kempten und Buchloe

(Foto: Holger Mock)

Um den vierspurigen Ausbau der B 12 zwischen Kempten und Buchloe voranzutreiben, geht das Staatliche Bauamt Kempten mit neuer Straßenbau-Struktur ins Jahr 2018: Die Behörde hat Zuständigkeiten verlagert und eine eigene Abteilung für Großprojekte eingerichtet.

Eine zusätzliche Abteilungsleiterin nimmt im Januar ihre Arbeit auf. Bislang wurde jedoch nur ein Teil der vier zusätzlichen Mitarbeiter gewonnen. Neben einem Grünplaner und einem Fachmann für den Grunderwerb geht es um einen Bauingenieur und einen Bautechniker.

'Der Markt ist schwierig', sagt Straßenbau-Bereichsleiter Markus Kreitmeier. Aufgabe der neuen Abteilung ist nicht die Planung des B12-Ausbaus. Vielmehr geht es um dessen Koordinierung und die Überwachung beauftragter Ingenieurbüros.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe unserer Zeitung vom 03.01.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH
Powered by Gogol Publishing 2002-2018