Dritte CD von Iris Schmid und Florian Meierott

Oberstaufen (oh). Ihre mittlerweile dritte CD stellen Iris Schmid (Klavier) und Florian Meierott (Violine) bei einem Konzert am Samstag, 3. April, um 19.30 Uhr in der Oberstaufner Schlossbergklinik vor. Nach den Programmen Balsam für die Seele 1 und 2 widmen sich die beiden Künstler diesmal Violinsonaten von Mozart (B-Dur KV 454, A-Dur KV 526) und Beethoven (A-Dur op. 47 Kreutzer-Sonate) sowie einem Scherzo c-Moll von Brahms.

Florian Meierott, Schüler von Wilhelm Melcher (Melos-Quartett) und Reinhard Goebel (Musica antiqua Köln), ist ein interessanter junger deutscher Geiger. Er versucht in seinen Interpretationen wie seinen Kompositionen sensibel auf die Strömungen der Zeit zu reagieren und formale Grenzen zu überwinden. 2000 wurde Florian Meierott mit dem Solistenpreis der Bayerischen Streicherakademie ausgezeichnet, seit 2002 ist er Konzertmeister und künstlerischer Leiter des German Chamber Orchestra. Florian Meierott spielt eine Violine von Giambattista Rogeri aus dem Jahr 1693. Iris Schmid, Schülerin von Edith Thauer, ist im Schuldienst tätig, arbeitet an dem Forschungsprojekt Mensch und Musik am Mozarteum in Salzburg und hat seit vergangenem Jahr einen Lehrauftrag an der Ludwig-Maximilian-Universität München. Die CD-Produktion haben drei Pharma-Firmen unterstützt. Der Erlös aus dem Verkauf der CD kommt unter anderem der Bayerischen Krebshilfe und dem Förderverein für die Patienten der Schlossbergklinik zugute. Der Eintritt zum Premierenkonzert ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018