Drei Disziplinen sind gefragt

Kaufbeuren(az). - In diesem Jahr kann die Ortsgruppe Kaufbeuren im Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) auf 75 Jahre Vereinsgeschichte zurückblicken. Im Frühjahr 1929 wurde die Ortsgruppe Kaufbeuren durch eine Gruppe von 15 Männern und fünf Frauen gegründet. Bis 2003 hatte sie ihr Übungsgelände am Waldfriedhof. 2002 konnten die Mitglieder ein Grundstück am ehemaligen Schießplatz der Bundeswehr in Kaufbeuren am Eichwald kaufen und haben dort in weit über 6000 Arbeitsstunden unglaubliches geleistet. Aus Anlass des 75-jährigen Bestehens veranstaltet die Ortsgruppe Kaufbeuren vom 22. bis 23.

Mai auf ihrem neuen Vereinsgelände den Fünfknopf-Pokalwettkampf. Schirmherr dieser Veranstaltung ist Oberbürgermeister Andreas Knie, der auch am Festabend seine Anwesenheit angekündigt hat. Interessante Mannschafts-Wettkämpfe in den Disziplinen Fährte, Unterordnung und Schutzdienst mit Teilnehmern der befreundeten Ortsgruppen bis Morter-Latsch in Südtirol werden ausgetragen. Wettkampfbeginn ist Samstag und 10 Uhr und Sonntag um 9 Uhr. An beiden Tagen ist im Festzelt ganztags für das gastronomische Wohl aller Besucher gesorgt. Am Samstag findet um 20 Uhr im Festzelt ein Festabend statt. Der Eintritt ist frei. Gäste sind willkommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018