Ehrenamt
DLRG Kaufbeuren/Ostallgäu hat jetzt eine Rettungshundestaffel

Keinen Millimeter verlässt Tonis Nase den Boden. Die Bayerische Gebirgsschweißhündin will sie unbedingt finden. Die Person, die zum Geruch des Kleidungsstücks gehört, an dem sie ihr Herrchen Frank Kania hat schnüffeln lassen.

Es dauert keine fünf Minuten, da ertönt auf dem Parkplatz am DLRG-Gebäude bereits das laute Bellen: Gefunden. Frank Kania und seine Hündin gehören zur Hunderettungsstaffel der DLRG Kaufbeuren/Ostallgäu. Die gibt es bereits seit Ende 2014.

Gestern haben sie bei einer Feier offiziell ihren Dienst angetreten. 'Wir haben hier in Kaufbeuren ein Dach gefunden', erzählt Staffelleiter Kai Einfeldt. Bereits seit rund zwölf Jahren arbeitet er ehrenamtlich als Rettungshundeführer. Insgesamt 28 umfasst die neue Staffel in Kaufbeuren.

Mehr zur Rettungshundestaffel, ihren Mitglieder und den hohen Anforderungen an Mensch und Tier lesen Sie in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 20.06.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018