Lagerlechfeld
Die neue Nummer zwei auf dem Lechfeld

Thomas Dohler ist die neue Nummer zwei auf dem Lechfeld. Der Oberstleutnant führt künftig als «Chef des Stabes» an der Seite des Kommodore, Oberst Stefan Scheibl, die Geschicke des Jagdbombergeschwaders 32 (JaboG 32) auf dem Lechfeld.

Dohler übernimmt den Posten als Stellvertreter des Kommodore von Oberstleutnant Uwe Bress, der zum Luftwaffenamt nach Köln in die Abteilung Flugbetrieb gewechselt ist. Er wurde bei einer Feierstunde verabschiedet. Der Kommodore des Geschwaders, Oberst Stefan Scheibl, lobte dabei Bress geleistete Arbeit in den vergangenen drei Jahren. Ehrlich, konsequent und berechenbar sei Oberstleutnant Bress gewesen. «Ihre Zuverlässigkeit und vorbildliche Kameradschaft werden ich und vor allem alle Angehörigen des Verbandes vermissen», so Scheibl in seiner Ansprache.

Der Nachfolger kommt direkt aus dem Verteidigungsministerium auf das Lechfeld. Oberstleutnant Thomas Dohler war 1985 in die Bundeswehr eingetreten. Es folgten die Offiziers- und die fliegerische Ausbildung. Von 1989 bis 2001 war Oberstleutnant Dohler als Luftfahrzeugführer des Tornados in Büchel eingesetzt. Hier war er unter anderem als Fluglehrer und Staffelkapitän tätig.

Nach der Teilnahme am Generalstabslehrgang an der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg kam er 2002 als Dezernatsleiter nach Birkenfeld. Außerdem war er am Auslandseinsatz der Bundeswehr in den Jahren 2003/2004 im Hauptquartier ISAF in Kabul als Einsatzstabsoffizier beteiligt.

Nach einem zweijährigen Einsatz bei der fliegenden Gruppe des JaboG 31 «Belcke» in Nörvenich wechselte Dohler 2006 als Referent im Führungsstab der Luftwaffe ins Bundesministerium der Verteidigung.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019