Kaufbeuren
Die Kosten explodieren

Was bleibt dem Bauausschuss anderes übrig, als einer Kostenmehrung bei einem fast fertigen Wegeumbau zuzustimmen? Die Mitglieder sagten in diesem Fall natürlich Ja, aber mit großen Bauchschmerzen. Der Grund für die Verärgerung war eine Kostenexplosion beim Umbau des Blatterbachwegs westlich der Altstadt. Statt der bisher geplanten 170000 Euro schlagen nun wohl bis zu 45000 Euro mehr zu Buche. Einen Schuldigen dafür gibt es freilich nicht, denn - so Baureferatsleiter Ralf Baur - «man kann in den Boden nicht reinschauen». Die Probleme seien während des Baus aufgetreten.

Die Stadt lässt den Weg derzeit sanieren und die zwei getrennten Spuren für Fußgänger und Fahrradfahrer zusammenführen. Das heißt, künftig wird es nur noch eine - ausreichend breite - Spur für beide Verkehrsteilnehmer geben. Kein leichtes Unterfangen wegen der Hanglage, der Bäume und Grundstücksverhandlungen. Nun also die Kostensteigerung. Hintergrund sind laut Tiefbauabteilungsleiter Ulrich Hofmair unter anderem teilweise belastetes Abbruchmaterial, das gesondert entsorgt werden muss. Zudem stießen die Arbeiter unter einer Humusschicht auf eine alte Stahlbetonstützmauer, die abgerissen wurde. Auch die Abzweigung vom Blatterbachweg Richtung Kemptener Straße wird teurer.

Wegen schwieriger Grundstücksverhandlungen muss die behinderten- und kinderwagengerechte Wegeverbindung nun umgeplant werden, was eine zusätzliche Stützwand erforderlich macht.

«Hätte ich das gewusst, ich hätte dem Bauvorhaben nicht zugestimmt», schimpfte Karl-Georg Bauernfeind (CSU). Die Planung sei total überzogen. «Wir müssen in den sauren Apfel beißen», meinte Hans Häußer (KI). Ein Teil der zusätzlichen Kosten soll nun über die bereits eingeplanten Mittel für den Radweg in der Augsburger Straße zwischen der Moosmangstraße und der Unterführung zum Waldfriedhof bereitgestellt werden. Dort ist ein erforderlicher Grunderwerb bisher nicht zustande gekommen. Nun wird umgeplant. Derzeit sei nicht absehbar, wann der Radweg verwirklicht wird, so Tiefbauabteilungsleiter Ulrich Hofmair.

Die bereitgestellten 140000 Euro werden deshalb auf andere Bauvorhaben, darunter auch der Blatterbachweg, verteilt.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019