Die Germania kannte glücklichere Zeiten

Kaufbeuren/München (fro). - Die Sparbeschlüsse der Bayerischen Staatsregierung treffen auch die Kaufbeurer Denkmalpflege. Hintergrund sind die Senkung der Zuschüsse und die Änderung des Haushaltsgesetzes für das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege (BLf D). Natürlich sei die Baudenkmalpflege in Kaufbeuren im Grundsatz nicht in Gefahr, versichert Referatsleiter Ralf Baur. Aber 'es werden alle darunter leiden', so die für Kaufbeuren zuständige Referentin vom BLf D, Hildegard Sahler. Früher stand die 'Germania', die mit Schwert und Fahne an den deutsch-französischen Krieg von 1870/71 erinnert, auf dem Platz in Kaufbeuren, der heute vom 'Nackten Mann' eingenommen wird. Zweimal zog die Germania um, bevor sie vor einem Jahr an der St.-Dominikus-Kapelle aufgestellt wurde. Dass sie dort in alter Frische stehen kann, verdankt sie der Stadt und dem BLf D, die das Denkmal restaurieren ließen. 'Die Germania ist eine gelungene Fördermaßnahme', findet Sahler. 'Doch heute könnte das BLf D das nicht mehr fördern.' Das sei nur eine Folge der neuen Sparmaßnahmen der Staatsregierung. Das BLf D muss nämlich eine Kürzung seiner Zuschüsse von 7 auf 4,4 Millionen Euro verkraften. Darüber hinaus werden wohl zehn Prozent der Stellen gestrichen, gleichzeitig aber die Beratungstätigkeit erhöht. Auch das Haushaltsgesetz für das BLf D ist geändert worden. So wurde die so genannte Bagatellgrenze angehoben: Das BLf D gewährt erst Zuschüsse, wenn die geplanten Baukosten für einen privaten Bauherrn 2500 Euro und für Kommunen 25000 Euro überschreiten. Zitat Durch das neue Haushaltsgesetz, wird es in Zukunft schwieriger sein, Eigentümer von denkmalgeschützten Gebäuden zu unterstützen.} Hildegard Sahler, Referentin am Bayerischen Landesamt für Denkmalschutz Für das Stadtarchiv Kaufbeuren spielen die Änderungen im BLf D keine Rolle: 'Wir werden nur beratend tätig', sagt der Leiter Dr. Stefan Fischer. Er wird nur von 'normalen' Mittelkürzungen getroffen und ist darüber natürlich 'nicht glücklich'. Da er dadurch aber weniger Mittel für Bücher und zur Erschließung archivalischer Materialien zur Verfügung hat, könnte sich das indirekt auf die beratende Tätigkeit auswirken. Stadtheimatpfleger Anton Brenner, der Hausbesitzer bei der Denkmalpflege berät, sieht in den Zuschüssen vom BLf D keinen großen Anreiz. 'Das spielt nur eine kleine Rolle. Die Besitzer müssen eine positive Grundeinstellung zur Denkmalpflege haben', findet er stattdessen. Die Zahlen für die Sanierung der Dreifaltigkeitskirche scheinen Brenner zu bestätigen: Rund 500000 Euro sollte die Sanierung kosten und das BLf D zahlte vor Jahren einen Zuschuss von 10000 Euro dazu. Nun werden die Kosten für die Baumaßnahmen durch die Baufälligkeit der Kirchendecke rund 100000 Euro höher ausfallen. 'Wir haben eine Finanzierungslücke von 131000 Euro', berichtet Pfarrer Peter Morgenroth. Trotzdem wäre es für ihn 'bedauerlich', würde der Zuschuss vom BLf D, der beantragt wurde, wegfallen. 'Wir sind um jeden Cent froh', so Morgenroth.

Abschreibung gestreckt Zumal in Kaufbeuren nicht nur spezielle Betriebe wie Restaurateure oder Kirchenmaler in der Denkmalpflege arbeiten. Rund 20 Prozent der Handwerksbetriebe aus der Bauwirtschaft profitieren nämlich auch von Arbeiten, die in der Denkmalpflege anfallen, teilt Kreishandwerksmeister Anton Osswald mit. Natürlich seien die Zuschüsse des BLf D nur gering, aber jetzt sei auch 'die steuerliche Abschreibung von zehn auf zwölf Jahre gestreckt worden'. Osswald sieht die Gefahr, dass Hauseigentümer sich künftig weniger baufreudig zeigen. Referatsleiter Baur will erstmal abwartend, räumt aber ein, dass Fördermittel einen Anreiz boten: 'Nicht jeder, der etwas einsieht, kann sich das auch leisten.' Die Situation dürfte jedenfalls schwieriger werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018