Buchloe
Die Buchloer Kirchturmuhr ist aus dem Takt geraten

Die Kirchturmuhr der Buchloer Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt ist völlig aus dem Takt geraten. Seit Jahresbeginn zeigt sie die Uhrzeit nicht mehr korrekt an, auch das Gebetsläuten bleibt momentan aus. Schuld an dem Dilemma ist laut Mesner Heinz Lohwasser ein Programmierungsfehler der Herstellerfirma.

«Die sind dran, das Missgeschick zu beheben, aber ich fürchte, es dauert noch eine ganze Weile», sagt Lohwasser. Deshalb will der Mesner nun selbst aktiv werden. «Die Uhr geht jetzt etwa 25 Minuten nach. Wenn ich sie für elfeinhalb Stunden anhalte, dann passt zumindest die Zeit wieder», meint Lohwasser.

Nicht beheben lässt sich hingegen der Programmierungsfehler für das Gebetsläuten um 6, um 12 und um 19 Uhr. Auf den gewohnten Glockenklang werden die Buchloer aber «noch einige Zeit verzichten müssen», fürchtet der Mesner, denn das Geläut kann er nicht «per Hand» täglich dreimal programmieren.

Seit 2008 funktioniert die Buchloer Kirchturmuhr über ein computergesteuertes System. «Bislang hats da auch nichts gebraucht», weiß Lohwasser. Durch die Umstellung vom Jahr 2009 auf 2010 sei das komplette System jedoch durcheinandergeraten. Lohwasser vermutet, dass sich ein ähnlicher Fehler eingeschlichen hat, wie bei den falsch programmierten Kreditkarten (wir berichteten).

Immerhin: Am Sonntag zu den Gottesdiensten läuten die Glocken der Stadtpfarrkirche korrekt. «Da bin ich selbst vor Ort und kann dies steuern», sagt Lohwasser - und hofft, «dass auch die übrige Anlage bald wieder in Einklang ist».

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019